02. September 2018 / 21:06 Uhr

Verbandsliga: Breitenfelde übernimmt Tabellenführung

Verbandsliga: Breitenfelde übernimmt Tabellenführung

Redaktion Sportbuzzer
Emre Aca gegen BSSV-Kapitän Arne Hahn.
Emre Aca gegen BSSV-Kapitän Arne Hahn. © Agentur 54°
Anzeige

TSV Schlutup überrollt Bargteheide im Kellerduell, Eichholzer SV verliert knapp gegen Büchen-Siebeneichen, Güster vergibt Sieg gegen Hagen Ahrensburg

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Phönix Lübeck II - Breitenfelder SV 2:3

Die Verbandsliga Süd im Kreis Lübeck hat einen neuen Tabellenführer. Nachdem der fulminant gestartete Sereetzer SV am Samstag noch gegen Sarau/Bosau mit 2:1 gewann und sich vorübergehend die Spitzenposition schnappte, holte David Martensen diese am Sonntagnachmittag zurück. Dabei startete das Spiel für den BSV alles andere als vielversprechend, nachdem Lennart Jacobsen ins eigene Tor traf und die Gastgeber aus Lübeck in Führung brachte (18.). Doch die Gäste spielten weiter mit dem Selbstvertrauen eines werdenden Tabellenführers und konnten durch Finn Sult den Ausgleich erzielen (32.), mit dem es dann auch in die Kabinen ging.
Nach der Pause neutralisierten sich beide Teams weitesgehend, ehe Marvin Oden dann doch die Führung für die Lauenburger erzielte (72.). Kurz vor Ende der Partie wurde es dann noch einmal hektisch. Erst erzielte Mike Ehlers die vermeintliche Vorentscheidung, ehe Stefan Grimm quasi im Gegenzug den Anschlusstreffer für die Heimmannschaft schoss. Doch das Lübecker Aufbäumen kam zu spät, es blieb am Ende beim 3:2-Erfolg für den BSV, der damit die Tabellenführung zurückerobert.

TSV Schlutup - TSV Bargteheide 4:0

Der TSV Bargteheide kommt weiterhin nicht in Schwung. Das von Rückschlägen und Chaos gebeutelte Team der Gäste, das heute nur mit zwei Auswechselspielern antrat, taumelt nach der deutlichen Niederlage gegen die Lübecker vom TSV Schlutup weiter in ungewisse Zeiten.
Schon in Halbzeit eins entschieden die Hausherren die Partie, Marc Flemming Schillmann und Philipp Müther trafen für das Team von Marcel Möller und Rainer Judick. In Halbzeit zwei hatte der heimische TSV dann leichtes Spiel mit den verunsicherten Gästen, was Daniel Heimann nutzte, um das Ergebnis auf 3:0 in die Höhe zu schrauben. Den Schlusspunkt setzte dann Philipp Stellmacher und besiegelte damit die sechste Niederlage im sechsten Spiel (eine Spielabsage) für das Team aus Stormarn. Für Bargteheide wird es damit ganz schwierig, überhaupt wieder aus dem Tabellenkeller rauszukommen - inzwischen sind es sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Mehr Fußball aus der Region

SSV Güster - SSC Hagen Ahrensburg 3:3

Das Spiel in Güster bot den Zuschauern zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. In Halbzeit eins neigte der neutrale Zuschauer bei einem müde anmutenden Sonntagskick fast dazu, einzuschlafen, doch in Halbzeit zwei sollte sich das komplett ändern. Nachdem Schiedsrichter David Krausser die Partie zu Durchgang zwei angepfiffen hatte, schienen beide Mannschaften wie ausgewechselt aus der Kabine gekommen zu sein. Lange sah es dann so aus, als würde das Heimteam am Ende als Sieger vom Platz gehen, doch der Reihe nach.
Miguel Albrecht eröffnete den Torreigen in Halbzeit zwei (50.) und kurz darauf erhöhte Frederik Brügmann sogar auf 2:0 (60.). Dann machte Güster es jedoch selbst nochmal spannend, als Florian Funk ein Eigentor unterlief, was die Gäste nochmal auf 1:2 heran brachte (68.). Kurz darauf stellte Güster jedoch den alten Abstand wieder her, als Jasper Keunecke das scheinbar vorentscheidende 3:1 gelang (72.), doch bei den Hausherren freute man sich zu früh. Keine zehn Minuten waren mehr zu spielen, da wurde es nochm knapp an der Roseburger Straße. Finn Rost erzielte das 2:3 aus Sicht der Gäste und ließ die Hoffnung bei den Gästen wieder aufkeimen. Ahrensburg wollte jetzt mit aller Macht einen Punkt mit nach Hause nehmen und sollte belohnt werden. Der Ball ist im Strafraum vom SSV, dann ein Pfiff aus der Pfeife von Schiedsrichter Krausser, Strafstoß. Jan Niklas Danger lief an und verwandelte zum 3:3-Endstand (84.), nachdem Güster mit der Führung zu leichtfertig umgegangen war.

SSV Pölitz - Rapid Lübeck 0:2

Der SSV Pölitz kann das Selbstvertrauen nach dem guten Saisonstart nicht mit in die Partie gegen Rapid Lübeck nehmen und verliert verdient.
Schon von Beginn an hatte das Team von Jan Hack Probleme mit dem früh und aggressiv pressenden Team aus Lübeck und schien mit dem Kopf nicht bei der Sache zu sein. Zwar konnten die Hausherren durch Klaus und Bünger die ersten Chancen verbuchen (16., 20.), trotzdem brauchten sie bis zur 30. Spielminute, ehe sie beser mit dem Spiel der Gäste klar kamen. Doch diese aufsteigende Tendenz sollte schnell wieder verfliegen - nach einem Abwehrpatzer war es Daniel Suew, der die hochverdiente Führung für die Lübecker erzielte (37.), mit der es dann auch in die Pause ging, nachdem Pölitz geradezu "um den Rückstand gebettelt hatte", so SSV-Pressesprecher Jens-Peter Ehrlich.
Ohne Wechsel ging es trotz der schwachen Leistung weiter in Halbzeit zwei, in der die Gäste sofort wieder das Heft des Handelns in die Hand nahmen - und belohnt werden sollten. Kapitän Marcel Stellbrink erhöhte auf 2:0 für die Gastmannschaft gegen harmlose Pölitzer (56.). Und obwohl sich Rapid kurz darauf selbst schwächte, als Mert Büyükdemir mit gelb-rot vom Platz flog (62.), konnten die heute schwachen Gastgeber nicht mehr zurück in die Partie finden und verloren am Ende verdient.

Ehrlich sagte nach der Partie zum Sportbuzzer: "Eine verdiente Niederlage, da man über 90 Minuten nicht ins Spiel kommt. Wir verlieren Zweikämpfe und kreieren keine Torchancen. So kann man in der Verbandsliga kein Spiel gewinnen - Glückwunsch an Rapid."

In vielen Spielklassen in der LN-Region sind zwar erst ein oder zwei Spieltage absolviert, trotzdem hat sich der Sportbuzzer die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus eurer Mannschaft Teamkollegen in der Galerie dabei.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt