08. November 2018 / 18:16 Uhr

Verbandsliga: Freitagabendspiel in Pampow abgesagt

Verbandsliga: Freitagabendspiel in Pampow abgesagt

Johannes Weber
Alan Dudiev (r.) im Kampf um den Ball mit Bützows Marcel Papenhagen.
Alan Dudiev (r.) und der MSV Pampow müssen am Wochenende unfreiwillig pausieren. © Johannes Weber
Anzeige

Der SV Hanse Neubrandenburg bekommt für die Partie gegen den MSV keine spielfähige Truppe zusammen. Personelle Situation beim Aufsteiger seit Wochen angespannt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ohne das Freitagabendspiel zwischen dem MSV Pampow und dem SV Hanse Neubrandenburg verläuft am Wochenende der 13. Spieltag in der Verbandsliga. Der SV Hanse hat die Partie aus personellen Gründen abgesagt. Demnach würden beim Neuling acht Spieler krankheitsbedingt und vier Akteure aus beruflichen fehlen „Sie haben uns mitgeteilt, dass sie alles Mögliche versucht hätten, ein spielfähiges Team aufbieten können. Selbst mit der zweiten Mannschaft hätten sie gesprochen, aber es war nichts zu machen", sagt Pampows Trainer Ronny Stamer.

Sein Team führt noch ungeschlagen die höchste MV-Spielklasse mit 32 Punkten an. Der Vorsprung des MSV auf die Konkurrenz beträgt fünf Zähler. Mit einem Sieg gegen den SV Hanse hätten die Pampower vorlegen können. „Es ist sehr schade, dass es zu solchen Absagen in der Verbandsliga kommt. Selbst als Aufsteiger sollte man vor der Saison einkalkulieren, dass es personell mal eng werden könnte", so Stamer, der gerne gespielt hätte.

Mehr zur Verbandsliga

Die Personalsituation der Neubrandenburger ist seit Wochen immer wieder angespannt. Die Vier-Tore-Städter hatten zahlreiche Ausfälle zu beklagen. Zudem hagelte es für die Hanse-Kicker acht Niederlagen in Folge in der Liga.

Aller Voraussicht wird das morgige Spiel mit drei Punkten und 3:0 für den MSV gewertet. Das Sportgericht des Landesfußballverbandes wird darüber entscheiden. Auf die Pampower warten im Schlussspurt bis zur Winterpause intensive Wochen. Nach dem Pokalspiel daheim gegen den Oberligisten Greifswalder FC (17. November) folgen das Derby gegen den FC Mecklenburg Schwerin (23. November) und die Partie beim Güstrower SC (30. November). Zum Abschluss des Jahres geht's gegen den TSV Bützow (7. Dezember).

Das sind die 25 unfairsten Teams auf Landesebene nach den ersten 12 Spieltagen der Saison 2018/19

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt