18. März 2018 / 18:42 Uhr

Verbandsliga kompakt: Büchen-Siebeneichen behauptet Tabellenspitze

Verbandsliga kompakt: Büchen-Siebeneichen behauptet Tabellenspitze

Lisa Wittmaier
Büchen Siebeneichen hatte wieder mal guten Grund zum Jubeln. Sie konnten die Tabellenspitze erneut behaupten.
Büchen Siebeneichen hatte wieder mal guten Grund zum Jubeln. Sie konnten die Tabellenspitze erneut behaupten. © Agentur 54°
Anzeige

LSC siegt in letzter Minute, Auf und Ab zwischen Schlutup und Rönnau-Segeberg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SSV Pölitz - Büchen-Siebeneichener SV 0:3 (0:1)

Spitzenreiter Büchen-Siebeneichen konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und gegen Pölitz einen 3:0-Sieg einfahren. Der LSC hatte sie schon etwas unter Druck gesetzt - sie gewann ihr eine Stunde vorher angepfiffenes Spiel mit 2:0 und zogen kurzzeitig an BSSV vorbei. Doch die Elf von Gerd Dreller blieb gelassen und ging in der 23. Minute durch das Tor von Silvio Schuster in Führung. Anschließend hatte Pölitz die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Noeske verschoss den Elfmeter. Phil Ross erzielte in der 74. Minute mit seinem 2:0 die Vorentscheidung, ehe Silvio Schuster mit dem Schlusspfiff den Endstand herstellte.

BSSV-Trainer Gerd Dreller sagte nach dem Spiel "Verdienter Sieg. Bei schwierigen Bedingungen sind wir konzentriert geblieben und haben die Tore zur rechten Zeit gemacht." Pölitz Pressesprecher Jens-Peter Ehrlich sah es ähnlich "In einem nicht sehr hochklassigen Spiel hatte man, nach dem unglücklichen 0:1-Rückstand und dem verschossenen Elfmeter nicht mehr recht ins Spiel gefunden. Gegen einen tief stehenden Spitzenreiter fand man in der Offensive leider keine Lösungen, um zu einem vernünftigen Abschluss zu kommen. Am Ende steht eine verdiente Niederlage.
"

Lübecker SC - Eichholzer SV 2:0 (0:0)

Der Kampf um die Tabellenspitze geht weiter. Lübeck legte vor und gewann das Spiel gegen Eichholz mit 2:0. Da Büchen-Siebeneichen aber auch siegte bleiben sie weiterhin mit nur einem Punkt Rückstand engster Verfolger. Der LSC machte es jedoch spannenden und Eichholz es den Hausherren schwer. Doch Daniel Möllner sorgte mit seinem Doppelschlag in letzter Minute für den Sieg der Beyer-Elf (89., 90.). Trainer Daniel Beyer sagte nach dem Spiel "Insgesamt ein verdienter Sieg im Derby, auch wenn es bis kurz vor Schluss nach einem Remis aus sah. Über fast 90. Minuten hatten wir mehr Ballbesitz könnten aber aus diversen Großchancen Schmalfeld (Lattentreffer), Arlandi und Möllner scheiterten jeweils im direkten Duell am ESV Keeper, kein Kapital schlagen. So droht natürlich immer die eine gefährliche Chance der Gäste, die es auch in der zweiten Halbzeit gab. Wie erwähnt hat sich das Team dann spät für ihren Aufwand selbst belohnt!"

TSV Schlutup -  SG Rönnau-Segeberg 3:4 (0:2)

Was ein Spiel! Beide Teams schenken sich nichts. Dabei war es die ersten 30 Minuten noch recht ruhig. Bis Florian Krege mit seinem beiden Treffer die SG in Führung schoss (31., 44.). Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Schlutuper zurück und durch die Tore von Daniel Heimann (48.) und Lars-Sebastian Klein (55.) ausgleichen. Durch das Eigentor von Tim Hamann konnte die Hausherren sogar in Führung gehen. Rönnau-Segeberg setzten allerdings zur Schlussoffensive an und erzielten durch Bryan Lilja (78.) und Hendrik Voss (87.) erneut die Führung, die sie über die Zeit bringen konnten. Für die SG ein enorm wichtiger Sieg gegen den Tabellendritten um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Schlutups Michael Hellberg sagte nach dem Spiel "Glückwunsch an die SG Rönnau-Segeberg zum alles in Allem betrachtet sicherlich verdientem Sieg."

Eintracht Groß Grönau - Rapid Lübeck 1:1 (1:0)

Ein Kopf an Kopf Rennen so wie es die Tabellen schon versprochen hatte. Punktgleich sind beide Mannschaft ins Spiel gegangen und ebenso auch wieder raus. Groß Grönau ging bei dem 1:1-Unentschieden durch das Tor von Florian Hahn in der 38. Minute in Führung. In der 60. Minute konnte Valentin Riese den Ausgleich erzielen. Grönaus Trainer Robertino Borja empfand nach dem Spiel "Es war ein gerechtes Unentschieden. Es waren zwei verschiedene Halbzeiten. Die Erste war ganz klar unsere. Die Zweite war Rapid deutlich besser und einfach bissiger. Ich weiß nicht was da bei uns los war. Aber am Ende müssen wir mit dem Unentschieden dann zufrieden sein."

SSC Hagen Ahrensburg - Ratzeburger SV 4:1 (1:1)

Hagen Ahrensburg holte drei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Gegen den Tabellenachten holten sie einen verdienten 4:1 und sind nun punktgleich mit Pölitz die auf einem Nichtabstiegsplatz stehen (zwei Spiele weniger). Dabei sah es anfangs nicht nach einem Sieg aus. Schon in der 18. Minute geritten die Hausherren durch das Tor von Marcus Daunus in Rückstand. Noch vor der Pause gelang Rico Pohlmann aber der Ausgleich (37.). Nach den Seitenwechsel nahmen die Ahrenbsurger das Spiel in die Hand und konnten in der 57. Minute durch den zweiten Treffer von Rico Pohlmann in Führung gehen. Sebastian Pott (85.) und Brian Techen (90.) sorgten für den Endstand.

RW Moisling - SSV Güster 3:5 (1:3)

Torfestival in Moislin beim Abstiegsduell! Bereits in der vierten Minute war der Ball das erste Mal im Kasten. Lucas Molter traf zur Führung der Gäste. Veysi Kurt erhöhte anschließend mit seinem Doppepack auf 3:0 (16., 21.). Kurz vor der Pause gelang den stark abstiegsgefährdeten Moislingern der Treffer zum 1:3 durch Deler Ali-Aziz. In der zweiten Halbzeit blieb Güster das spielbestimmender Spiel und konnte durch das Tor von Dmytro Logola auf 4:1 wieder den alten Abstand herstellen. Moisling kam noch einmal ran aber die Tore von Cüdie Cibrail reichten am Ende nicht für einen Punktgewinnen (70., 78.). Lucas Molter erzielte mit seinem zweiten Tor den 3:5-Endstand.

Das waren die FIFA-Cover-Athleten seit 1995

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt