09. September 2018 / 18:21 Uhr

Verbandsliga Süd: Breitenfelde und Sereetz trennen sich im Spitzenspiel unentschieden

Verbandsliga Süd: Breitenfelde und Sereetz trennen sich im Spitzenspiel unentschieden

Lisa Wittmaier
Philipp Jahrling sorgte mit seinem Tor in der 95. Minute für den Last-Minute-Punkt gegen Spitzenreiter Breitenfelde.
Philipp Jahrling sorgte mit seinem Tor in der 95. Minute für den Last-Minute-Punkt gegen Spitzenreiter Breitenfelde. © Agentur 54°
Anzeige

Rapid Lübeck mit Kantersieg über SSV Güster.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Büchen-Siebeneichener SV - Phönix Lübeck II 1:1

Phönix Lübeck ergattert verdient den zweiten Saisonpunkt. Gegen Büchen-Siebeneichen gelang Sven Gosch in der 69. Minute der Ausgleich. Aus dem Gewühle heraus kommt er an den Ball und kann vollenden. In der ersten Halbzeit war Büchen noch das leicht engagierte Team und erspielte sich Torchancen. Die erste nutze Manuel Bollongino direkt zur Führung, nachdem Phil Ross den Ball auf ihn quer legte (11.). Die nachfolgenden Chancen durch Ross, Stingl oder Bollogino wurden liegen gelassen. Dafür wurde Phönix stärker und kamen besonders durch Sweiti mehrfach zu guten Möglichkeiten. In den Schlussminuten holte der BSSV noch mal die Brechstange raus, aber die Abwehr von Phönix hielt stand und sicherte sich verdient einen Zähler.

Büchens Trainer Gerd Dreller sagte nach dem Remis "Ein ganz schlechtes Spiel von uns. Blutarm, ohne Power gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Lübeck, die sich den Punkt verdient haben."

Phönix Co-Trainer Gabriel Lopes sagte nach dem Spiel "Mit dem letzten Aufgebot sind wir nach Büchen gefahren und hat primär das Ziel nicht unter die Räder zu kommen. Umso glücklicher sind wir über den Punktgewinn der auch in der Form verdient war. Besonders freut es mich für die Jungs, die sonst nicht so oft zum Einsatz gekommen sind und heute bis zum Umfallen gekämpft haben für diesen Punkt."

VfL Tremsbüttel - SSC Hagen Ahrensburg 1:1

Am Ende hat Tremsbüttel trotz Führung glücklich einen Punkt sichern können. Hagen Ahrensburg war über weite Strecken das bessere Team und hatte zahlreiche Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Entweder scheiterten sie am guten Keeper Amenda oder am Aluminium. So auch in der Schlussphase als Gattermann den Ball 25 Meter vor dem Tor verspielt, aber Hagen erst an der Latte und im Nachschuss am Torwart verzweifelt. Die Führung der Tremsbüttler erzielte Jonas Fahrenkrog nach nur elf Minuten. Kryniecki hatte ihn zuvor mit einem Steilpass gut in Szene gesetzt. Das Tor der Hagen ging einem Fehler von Försterling voraus. Er vertendelte den Ball am Strafraum, sodass Hagens Macel Schaudinn den Ball über die Linie drücken konnte.

Rapid Lübeck - SSV Güster 6:1

Einen deutlichen Sieg holte Rapid Lübeck gegen SSV Güster. Mit 6:1 schickten sie die Gäste nach Hause. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht nach einem so deutlichen Ende aus. Lediglich mit 1:0 durch das Tor von Valentin Riese ging es in die Pause (28.). Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren auf. Dennis Müssig mit dem Freistoß, Meikel Skordos mit dem Hinterkopf - Tor (52.)! Im direkt nächsten Angriff das 3:0 - Marcel Stellbrinck ist gedankenschneller und vollendet (53.). Damit war das Spiel entschieden. Erneut Skordos (70.), Marcel Stellbrinck (82.) und der Treffer von Mazlum Yokusul (89.) sorgen für den Endstand. Das zwischenzeitliche 1:4 erzielte Miguel Albrecht (79.). Den Elfmeter nach einem Foul an Kapitän Stellbrinck verschoss Dennis Müssig (84.).

Rapids

Christian Arp

sagte nach dem Spiel "

Güster hat sehr defensiv angefangen und wir haben sehr spielbestimmend und dominant geantwortet. Das 1:0 war ein bischen der Dosenöffner, aber letztendlich war der Sieg hoch verdient und wir haben umsere Marschroute einfach durchgezogen. Es freut mich einfach für die Jungs, dass sie an sich geglaubt und sich entsprechend belohnt haben."

Breitenfelder SV - Sereetzer SV 1:1

In einem torarmen Spiel sorgten die Sereetzer mit einem Last-Minute-Treffer durch Philipp Jahrling für den Punktgewinn (90.+5). Dabei mussten die Gäste ab der 27. Minute einem Rückstand hinterherlaufen. Marvin Oden war es wiedereinmal, der sein Team in Führung brachte. Sindi kassiert mit dem Schlusspfiff noch die Gelb-Rote Karte und wird Sereetz im nächsten Spiel fehlen. Trotz dem Uentscheiden bleibt Breitenfelde Spitzenreiter.

Sereetz Pressesprecher Florian German sagte nach dem Remis "Ein absolut hoch emotionales Spiel in Breitenfelde, was verdient unentschieden ausgegangen ist. Viele Torchancen in Halbzeit eins gab es nicht, die erste und einzige Chance für die Hausherren im ersten Durchgang nutzt Oden nach langem Ball eiskalt zum 1:0. Wir haben aber nicht aufgesteckt und sind besser aus der Kabine bekommen. Sindi wird in der 65. Minute im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verschießt Eljeh (66.).Trotzdem haben wir weiter an uns geglaubt. Haben dann die letzten Minuten die Kette aufgelöst, um noch mehr Druck auf Breitenfelde auszuüben und sind verdient spät durch Jahrling (95.) zum viel umjubelten Ausgleich gekommen.
Das Spiel war geprägt von vielen Nickeligkeiten und Foulspielen auf beiden Seiten, hitzig wurd es überwiegend durch strittige Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns."
Breitenfeldes Oliver Oden sagte nach dem Spiel "Unterm Strich geht das unentschieden in Ordnung. Aufgrund des späten Tores fühlt sich das Unentschieden aber auch ein bisschen wie verloren an. Weiter ungeschlagen und Tabellenführer!
Hauptsache für uns ist dass Kessler nach dem Foulspiel wieder alltagstauglich ist. Der Ausgleich war ein Glücktreffer."

In den Spielklassen der LN-Region sind zwar erst wenige Spieltage absolviert, trotzdem hat sich der Sportbuzzer die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie dabei.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt