07. September 2018 / 15:16 Uhr

Vereinsjubiläum: Tribseeser SV feiert mit Pokalspiel

Vereinsjubiläum: Tribseeser SV feiert mit Pokalspiel

Horst Schreiber
Symbolbild
Der Tribseeser SV kämpft um den Einzug in die 3. Runde des Landespokals © dpa
Anzeige

Der TSV zelebriert sein 90-jähriges Bestehen. Im Landespokal erwartet der Klub den SV Traktor Pentz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Tribsees. Jubiläum in der Trebelstadt: Seit 90 Jahren gibt es beim Tribseeser SV organisierten Sport und das will der Verein mit einem ganzen Wochenende voller Aktivitäten feiern. Den Auftakt machen die Alten Herren bereits heute um 17 Uhr mit ihrem Ligaspiel gegen die SV Kandelin. Am Sonnabendmorgen geht es ab 9.30 Uhr mit einem Familiensportfest der Leichtathleten und einem Freizeitfußballturnier weiter.

Um 14 Uhr startet das sportliche Highlight des Wochenendes: Die erste Männermannschaft des Tribseeser SV kämpft in der zweiten Runde des Landespokals um das Weiterkommen. Gegner ist der SV Traktor Pentz aus der Landesklasse II. Den Tag abrunden wird ein Sportlerball aller Vereinsmitglieder mit ihren Sponsoren und Förderern im Festzelt auf dem Sportplatz.

Mehr zum Landespokal

Die zweite Mannschaft der Region, die im Landespokal auf den Einzug in die dritte Runde hofft, ist der Grimmener SV. Der Verbandsligist tritt bei der SG Dynamo Schwerin aus der Landesliga West an (Sa, 14 Uhr). Neben dem taffen Auftaktprogramm in der Liga, wird auch die Pokalpartie ein hartes Stück Arbeit für die Elf von Trainer Martin Walewski. Dynamo hat sich im letzten Jahr ambitioniert verstärkt. Momentan stellen die Schweriner mit Niklas Klingberg (5 Tore) und Thomas Friauf (3) den besten Angriff der Landesliga West.

Der TSV 1860 Stralsund muss am Sonntag ebenfalls in die Landeshauptstadt. Der Verbandsligist tritt beim Schweriner SC aus der Landesklasse IV an (So., 11.30 Uhr). Für die Stralsunder ist es nach einem durchwachsenen Ligastart die Chance, sich weiter einzuspielen und Selbstvertrauen zu sammeln. Gastgeber Schwerin stellt mit drei Gegentoren eine der besten Defensiven der Liga, hat gleichzeitig aber auch nur drei Tore erzielt.

Jetzt abstimmen: Wer setzt sich in der 2. Runde durch?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt