Verlängerte Wechselperiode © imago

Verlängerte Wechselperiode

Transferfenster schließt Ende August

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) gewährt Spielerinnen und Spielern während der Wechselperioden genügend Zeit, sich in Ruhe Gedanken über den Beitritt zu einem neuen Verein zu machen. Wechselwillige Spieler mussten sich allerdings bis Donnerstag, 30. Juni, beim alten Verein abmelden. Das Transferfenster schließt in Barsinghausen in der Wechselperiode I (Sommer) erst am Mittwoch, 31. August. Liegen bis dahin alle erforderlichen Unterlagen beim NFV vor, erfolgt die umgehende Spielberechtigung für den neuen Verein.

Die Freigabe durch den abgebenden Verein muss erteilt worden sein, um ohne Sperre eine Spielberechtigung für den neuen Verein zu erlangen. Der Verband bietet den Mitgliedsvereinen seit dem 1. März 2013 die Möglichkeit, die Spielerlaubnis über das Programm „Pass-Online“ zu erreichen. Der NFV räumt den wechselwilligen Spielerinnen und Spielern vor allem deshalb ausreichend Zeit beim Vereinswechsel ein, damit die Aktiven auch noch nach den Sommerferien einen Transfer ohne Sperre vornehmen können.

Die Passstelle hatte allein vor Jahresfrist von Juni bis September 2015 insgesamt 50 000 Vorgänge zu bearbeiten. Die Wechselperiode II (Winter) eröffnet den Akteuren die Möglichkeit, zwischen Herbst- und Frühjahrsserie den Verein zu tauschen. Die Wechselperioden sind für den Verband zugleich eine erhebliche Einnahmequelle, ist doch jeder Vereinswechsel mit Passgebühren (Jugendbereich: acht Euro, Erwachsenenbereich: 20 Euro) verbunden.

Region/Bremen

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige