Daniel Prost PTSV Nach langer Verletzungspause wieder im Preetzer Kader: Daniel Prost. © Andrè Haase
Daniel Prost PTSV

Verstärkung für den Preetzer TSV

Möller-Elf geht optimistisch in die Rückrunde

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Vierfache Verstärkung erhält der Kader des Preetzer TSV. Neben Helge Bauck von der SG Kühren wird sich auch Philipe Gonzales Munoz vom VfR Laboe dem Verbandsligisten anschließen. Während Bauck aufgrund seiner Erfahrung für mehr Stabilität im Mittelfeld sorgen soll, erhofft sich PTSV-Coach Jirka Heine vom Ecuadorianer Spielwitz und südamerikanische Leichtigkeit.

Alte Bekannte sind hingegen Felix Ziebell und Daniel Prost. Ziebell hat sein Auslandssemester in Bali beendet, und Prost ist nach auskuriertem Außenbandriss im Knie wieder fit. „Felix ist für uns ein ganz wichtiger Mann in der Defensive. Daniel ist eine Kämpfernatur und als Allrounder im Mittelfeld ein wichtiger Impulsgeber. Beide Spieler haben uns in der Hinrunde sehr gefehlt“, glaubt Trainer Heine an eine qualitative Aufwertung des Kaders.

Nicht mehr dabei ist hingegen John Kisogo. Der Offensivspieler wird sich voraussichtlich dem 1. FC Schinkel anschließen. Zudem steht auch Linus Ginosa für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung. Der Defensivakteur hat sich für ein halbes Jahr „Work and Travel“ in Australien entschieden.

Ganz andere Luft schnuppert hingegen Jesse Schlüter. Der 20-jährige Abwehrspieler hat ein Gastspielrecht beim Regionalligisten Eutin 08 erhalten und hofft auf seinen Einsatz im Testspiel gegen SC Weiche Flensburg 08 (Sonntag, 13.30 Uhr – Stadion Waldeck).

Mehr zur Verbandsliga Ost
Region/Kiel Preetzer TSV (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Ost

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige