USER-BEITRAG Das Spiel gegen Bremen könnte schon einen Einblick in die künftige Stammelf gewähren. Kevin Weggen könnte gesetzt sein. © John Luca Garve

VfB-Härtetest gegen Werder

Der Bundesligist kommt auf die Lohmühle. Die EM-Fahrer fehlen noch, aber Claudio Pizarro ist dabei.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es ist das Highlight für den VfB Lübeck in der Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison. Samstag (18.30 Uhr, Lohmühle) kommt Werder Bremen. Der VfB muss – wie sonst üblich – keine Gage an den Bundesligisten zahlen. Es ist ein Geschenk von Sinan Öztürk, der bei einem Jonglier-Wettbewerb im Weserstadion einen Tennisball 121 Mal in 60 Sekunden in die Luft kickte. Der 33-Jährige ist VfB-Mitglied und gewann das von Werder-Sponsor Wiesenhof ausgelobte Testspiel.

Das grün-weiße Duell ist für den VfB auch der Härtetest. „Ich erwarte eine couragierte Leistung gegen einen gestandenen Bundesligisten“, sagte Trainer Rolf Landerl. „Natürlich spielen wir auch aufs Ergebnis. Wir wollen nicht mauern, wir wollen auch nach vorn spielen und zeigen, dass wir uns fußballerisch weiterentwickelt haben.“
Werder steckt wie der VfB mitten in der Vorbereitung, kommt direkt aus dem Trainingslager in Neuruppin (bei Berlin) und hat am Samstag um 12 Uhr noch ein erstes Testspiel gegen eine dortige Auswahl. „Die werden schwere Beine haben“, sagte Landerl. „Trotzdem bringt ein Bundesligist immer Qualität mit.“

Der neue VfB-Coach freut sich auf ein Wiedersehen mit Werder. Vergangenen Oktober war er während seiner Ausbildung zum Fußball-Lehrer eine Woche zur Hospitation in Bremen. Seinen österreichischen Landmann Zlatko Junuzovic, mit dem er zusammen beim Grazer AK gespielt hat, wird er allerdings nicht treffen. Der ist noch im Urlaub, genauso wie die anderen EM-Teilnehmer Theodor Gebre Selassie (Tschechien) und Laszlo Kleinheisler (Ungarn). Aber die Österreicher Florian Grillitsch und Florian Kaintz sind dabei. Verletzt sind Niklas Moisander, Aron Johannsson, Philipp Bargfrede, Sambou Yatabaré und Melvyn Lorenzen. Deshalb fuhren gestern einige U19 und U23 Spieler nach, um den Kader für zwei Spiele aufzufüllen.

Aber Claudio Pizarro ist dabei. Der 37-Jährige, von 1999 bis 2001, dann wieder von 2008 bis 2012 und seit 2015 bei Werder, möchte noch zwei Jahre dranhängen. Der Angreifer spielte 187-mal in der Bundesliga bei Werder (103 Tore).
Landerl will seine stärkste Elf aufbieten. Die Vierer-Kette vor Torhüter Toboll dürfte mit Sievers, Wehrendt, Marheineke und Gomig schon stehen. Im Mittelfeld könnten Weggen (Sechser) und Ebot-Etchi (Außen) erste Wahl sein. Im Angriff kämpfen Richter, Noel und Haritos um den einen Platz. Aussortiert in die Zweite wurden Dagli, Cornelius und Abou Rashed. Landerl: „Ich kann ihnen keine Einsatzzeiten garantieren. Die anderen Spieler sind einen Tick weiter.“

Das Spiel soll aber nicht das einzige Highlight bleiben. Auch rundherum gibt es schon ab Mittags eine Menge zu erleben. Der Kunstrasenplatz ist der Mittelpunkt des Familientags. Los geht’s um 13.30 Uhr. Da steht eine Big Ball Hindernisbahn XXL zur Verfügung, ein Flugkopfball-Simulator, der Dschungel-Abenteuerpark XXL und ein Kletterleuchtturm. Natürlich darf die Torwand der Hugo-Pfohe-Fußballschule nicht fehlen.
An der Shoot-Speed-Anlage vom LN-Sportbuzzer wird die Geschwindigkeit des Torschusses gemessen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.
Ein weiteres Highlightist der Auftakt zur Bananenflankenliga Lübeck. Ab 15 Uhr findet auf dem neuen mobilen Soccer-Court der erste Spieltag statt. Fünf Teams aus Itzehoe und Lübeck (Marli/Vorwerker Diakonie) sind dabei. Der VfB unterstützt dieses Projekt seit Beginn des Jahres.
Fußball-Virtuose Sinan Öztürk wird den Kindern ein paar Tricks beibringen. Der 33-Jährige tritt auch in der Halbzeit des Spiels auf und will einen Weltrekord aufstellen.

Zur Abwechslung waren Mannschaft und Freunde des Klubs am Freitag zum Golfen in Curau. Die beste Runde spielte der Ex-VfBer Torsten Flocken. Heute sind die aktuellen Kicker wieder beim Fußball gefordert.

Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Region/Lübeck VfB Lübeck (Herren) SV Werder Bremen (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige