08. Dezember 2018 / 14:57 Uhr

VfB Lübeck bei Lupo Martin Wolfsburg: Die Lübecker in der Einzelkritik

VfB Lübeck bei Lupo Martin Wolfsburg: Die Lübecker in der Einzelkritik

Clemens Behr
Twitter-Profil
Cemal Sezer und Marvin Thiel freuen sich über den 1:0-Führungstreffer. 
Cemal Sezer und Marvin Thiel freuen sich über den 1:0-Führungstreffer.  © Agentur 54°
Anzeige

Mende, Deichmann und Grupe überzeugen besonders beim klaren Auswärtserfolg der Grün-Weißen. 

Anzeige

Der VfB Lübeck hat sein letztes Auswärtsspiel im Kalenderjahr 2018 bei USI Lupo Martini Wolfsburg mit 3:0 gewonnen. Drei Treffer binnen acht Minuten durch Cemal Sezer (16.), Tommy Grupe (19.) und Daniel Franziskus (24.) brachten die Lübecker schon früh im Spiel auf die Siegerstraße. Die klare Pausenführung brachte der VfB in einer ereignisarmen zweiten Hälfte über die Zeit.

Mehr zum VfB Lübeck

VfB Lübeck - Lupo Martini Wolfsburg: Die Lübecker in der Einzelkritik.

Benjamin Gommert: Packte nach langen Bällen einige Male sicher zu und war in der 48. Minute beim ersten gefährlichen Kieler Abschluss schnell unten, als er die linke Pranke ausfuhr. Leistete sich einen Lapsus in der 52., als er den Ball fallen ließ und wieder aufnahm, was einen indirekten Freistoß zur Folge hatte, der jedoch folgenlos blieb. War auch in der 89. Minute auf dem Posten. Zur Galerie
Benjamin Gommert: Packte nach langen Bällen einige Male sicher zu und war in der 48. Minute beim ersten gefährlichen Kieler Abschluss schnell unten, als er die linke Pranke ausfuhr. Leistete sich einen Lapsus in der 52., als er den Ball fallen ließ und wieder aufnahm, was einen indirekten Freistoß zur Folge hatte, der jedoch folgenlos blieb. War auch in der 89. Minute auf dem Posten. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt