12. Oktober 2018 / 21:07 Uhr

VfB Lübeck: Einzelkritik zur 1:2-Auswärtsniederlage in Drochtersen

VfB Lübeck: Einzelkritik zur 1:2-Auswärtsniederlage in Drochtersen

Clemens Behr
Twitter-Profil
Sven Mende überzeugte als einer der wenigen VfBer in Drochtersen. 
Sven Mende überzeugte als einer der wenigen VfBer in Drochtersen.  © Agentur 54°
Anzeige

Torhüter Kevin Tittel gab im Kehdinger Stadion sein Debüt - nur "Nogo" und Mende überzeugen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nach der 1:2-Auswärtsniederlage in Drochtersen hat den VfB Lübeck die erste kleinere Krise in dieser Saison ereilt. Gegen tiefstehende Gastgeber fehlten dem VfB über weite Strecken die Offensivideen. Das besserte sich auch nach dem Führungstor durch Kresimir Matovina (21.) nicht wesentlich. Doch auch in der Defensive fehlte bei beiden Gegentoren die Zuordnung. Die Einzelkritik der Landerl-Elf könnt ihr in der Galerie nachlesen.

Die Lübecker Niederlage in Drochtersen in der Einzelkritik:

Kevin Tittel: Sah beim 1:1 unglücklich aus. Dass er Halke umreißt kann passieren, doch muss dann weiter auf das Spiel fokussiert sein. Sieht beim 2:1 den Ball spät. Ansonsten mit wenigen Chancen sich auszuzeichnen.  Zur Galerie
Kevin Tittel: Sah beim 1:1 unglücklich aus. Dass er Halke umreißt kann passieren, doch muss dann weiter auf das Spiel fokussiert sein. Sieht beim 2:1 den Ball spät. Ansonsten mit wenigen Chancen sich auszuzeichnen.  ©
Anzeige
Mehr zum VfB Lübeck
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt