03. Februar 2018 / 17:41 Uhr

VfB Lübeck nur mit Unentschieden im Test gegen Strand 08

VfB Lübeck nur mit Unentschieden im Test gegen Strand 08

Jürgen Rönnau
08-Torhüer Denis Klassen versucht gegen Cemal Sezer  spektakulär zu parieren. Der Schiedsrichter pfeift die Szene aber ab.
08-Torhüer Denis Klassen versucht gegen Cemal Sezer  spektakulär zu parieren. Der Schiedsrichter pfeift die Szene aber ab. © FELIX KÖNIG/54°
Anzeige

Die Landerl-Elf ließ zu viele Chancen ungenutzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Trotz der unglaublichen Serie von jetzt schon sechs Spielausfällen, versucht der VfB Lübeck halbwegs in einen Spielrhythmus zu kommen, ersetzte das für heute angesetzte aber schon früh abgesagte Regionalliga-Punktspiel in Oldenburg durch einen Test gegen Oberliga-Spitzenreiter Strand 08. Vor rund 50 frierenden Zuschauern gab’s ein 2:2 - trotz eines deutlichen Chancenplus für den VfB.

„Wir haben gut begonnen“, bilanziert VfB-Trainer Rolf Landerl, „dann haben wir unsere Chancen nicht genutzt, Strand ist stärker geworden. In der zweiten Halbzeit haben wir das wieder ganz gut im Griff gehabt. Ich bin mit dem Test ganz zufrieden, auch wenn uns das eine oder andere nicht ganz gelungen ist.“ Einen „echten Wettkampf“ wollte er in dem Match simulieren - und Strand tat ihm den Gefallen, hielt gut mit und dagegen. „Das war doch klar bei den vielen Spielern mit VfB-Vergangenheit“, sagte Moritz Marheineke. In der Tat waren die Ex-Grün-Weißen Marcello Meyer, Jan Sievers und vor allem Marc Lindenberg besonders engagiert.

Mehr zu Strand 08 und VfB Lübeck

Das erste Tor gelang dem VfB - und es war ein „Comebacker“, der das 1:0 erzielte. Dennis Hoins, nach langer Pause wegen einer Gallen-OP endlich wieder am Ball, schoss aus 20 Metern einfach mal aufs von Denis Klassen gehütete 08-Tor - und es stand 1:0. Noel und Hoins (Latte) verpassten es, das Ergebnis auszubauen. Stattdessen drehten die „Strandpiraten“ auf. Marco Pajonk war nach eienr Ecke zur Stelle, machte das 1:1 (35.), fünf Minuten später gingen die Gäste sogar in Führung. Thelen konnte eine Flanke von links nicht verhindern, am langen Pfosten sprang Pajonk am höchsten, legte den Ball per Kopf zurück mittig vors Tor und Salifou Moussa Mohammed – Strands Bester an diesem Tag – brachte 08 mit 2:1 in Führung. Marheineke: „Ich werde da zwar gefoult, aber wir müssen das schon auch besser verteidigen, dem Tor ging eine Fehlerkette voraus.“

Gary Noel verschießt Elfer

Nach der Pause erhöhte der VfB die Konzentration und den Druck, brachte den Ball aber nach guten Angriffen oft schlecht vor das 08-Tor. Zudem vergaben Isitan, Noel und Deichmann gute Chancen. Als Gary Noel einen (unberechtigten) Elfmeter - Isitan soll gelegt worden sein - an den Pfosten setzte und Marvin Thiel einen Freistoß an die Latte, musste Keeper Klassen schon helfen, dass es noch zum Ausgleich kam. Einen Flankenball, den er eigentlich sicher hatte, ließ er Noel vor die Füße fallen. Der bedankte sich, traf zum 2:2 (80.)

Zufrieden zeigte sich Frank Salomon mit der Leistung seiner Mannschaft. " Das war ein gutes Spiel von uns, obwohl wir noch zwei bis drei Wochen Zeit haben, um konditionell top zu sein", sagte der Sportchef des NTSV Strand 08 nach dem Abpfiff auf dem Nebenplatz an der Lohmühle. "Es ist uns gelungen, den VfB auch taktisch vor Probleme zu stellen."

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt