10. Juli 2018 / 11:12 Uhr

VfB-Star Daniel Didavi: Die WM-Leistungen von Mesut Özil sind erklärbar

VfB-Star Daniel Didavi: Die WM-Leistungen von Mesut Özil sind erklärbar

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Stuttgart-Profi Daniel Didavi hat sich zur Causa Mesut Özil zu Wort gemeldet. 
Stuttgart-Profi Daniel Didavi hat sich zur Causa Mesut Özil zu Wort gemeldet.  © imago/ULMER Pressebildagentur/
Anzeige

Die Zukunft von Mesut Özil in der deutschen Nationalmannschaft wird weiter heiß diskutiert – auch in der Bundesliga. VfB-Profi Daniel Didavi spricht über die WM-Leistungen seines Kollegen und verrät, wie er in Özils Situation handeln würde.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Zukunft von Mesut Özil in der deutschen Nationalmannschaft wird offenbar auch in den Kabinen der Bundesliga-Klubs heiß diskutiert. Zuspruch erhält der nach der Erdogan-Debatte und der schwachen WM hart kritisierte DFB-Spielmacher von Daniel Didavi. Für den Profi des VfB Stuttgart ist das enttäuschende Auftreten Özils bei der Weltmeisterschaft in Russland erklär- und nachvollziehbar.

„Natürlich hat Mesut nicht die Leistung gebracht, die wir von ihm kennen. Dafür darf er natürlich kritisiert werden. Aber in der Zeit des Internets werden Sündenböcke noch härter an den Pranger gestellt. Was alles auf ihn einprasselte, kannte keine Grenzen mehr. Das ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen“, sagt der 28-Jährige in der Sport Bild: „Pässe, die er sonst im Schlaf gespielt hat, kamen nicht mehr an. Das fand ich bedenklich.“

Mehr zu Mesut Özil

Didavi, der im Sommer vom VfL Wolfsburg nach Stuttgart zurückgekehrt war und wie Özil in der Mittelfeldzentrale zu Hause ist, erklärt weiter: „Wir sind alles Menschen, auch wenn wir sehr viel Geld verdienen und manchmal so tun, als würden wir nichts an uns ranlassen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass dem natürlich nicht so ist. In der Hinsicht müssen wir alle ein wenig aufpassen.“

Özil-Rücktritt würde Didavi nicht überraschen

Ob er an Özils Stelle nach all den Diskussionen auch zukünftig für die Nationalmannschaft auflaufen würde? Didavi: „Ich würde mir wünschen, dass Mesut in der Nationalelf weiterspielt, aber wenn er hinwirft, würde mich das nicht überraschen. Ich wüsste nicht, ob ich an seiner Stelle weitermachen würde.“ Özils Vater Mustafa hatte seinem Sohn in der Welt zuletzt zu einem Rücktritt aus dem DFB-Team geraten.

Soll Mesut Özil seine DFB-Karriere fortsetzen? Hier abstimmen!

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt