Almir Kasumovic war heute zu Gast beim Training des VfB Lübeck. Almir Kasumovic war heute zu Gast beim Training des VfB Lübeck. © Christian Schaffrath
Almir Kasumovic war heute zu Gast beim Training des VfB Lübeck.

VfB testet ehemaliges 96-Megatalent

Almir Kasumovic absolvierte bereits vier Trainingseinheiten mit den Lübeckern.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der VfB Lübeck hat die laufende Saison zwar noch nicht abgehakt, aber die Planungen für die nächste Serie sind längst in vollem Gange. Es gilt, den Kader zu verstärken, den nächsten Schritt zu machen, wie es Trainer Rolf Landerl formuliert. Vielleicht ist man fündig geworden. Ein Kandidat für den VfB 2017/18 könnte Almir Kasumovic sein.

Vier Einheiten hat der 22-Jährige seit Montag auf dem Trainingsplatz unter den Augen der VfB-Trainer absolviert, jetzt wird der Auftritt intern bewertet. Kasumovic ist ein hochtalentierter Offensivspieler - als Stürmer oder im Mittelfeld einsetzbar. Ausgebildet wurde der in Langenhagen gebürtige Bosnier bei Hannover 96, unter Mirko Slomka bekam er einen Profivertrag, wurde zum bosnischen U19-Nationalspieler, der HSV, Hoffenheim und sogar Chelsea und Arsenal hatten ein Auge Kasumovic geworfen. Doch als Slomka gehen musste, Tayfun Korkut übernahm, gab's einen Karriereknick für den Kicker.

Almir Kasumovic spielt derzeit bei der U23 von Armina Bielefeld. Almir Kasumovic spielt derzeit bei der U23 von Armina Bielefeld. © Christian Schaffrath

Er floh in die Regionalliga zu BSV Rehden, machte dort nur fünf Spiele, zog nach wenigen Monaten weiternach Bielefeld. Dort ist er Kapitän der U23 (Oberliga), hat sechs Tore erzielt, acht Torvorlagen gegeben. Nebenbei baut "Kasu" sein Abitur,könnte sich aber vorstellen, über den VfB im Fußball noch mal richtiganzugreifen und neu durchzustarten.

Sportvorstand Wolf Müller: "Eininteressanter Junge. Wir bewerten jetzt alles und werden nichts übers Knie brechen." Denn Kasumovic ist nicht der einzige Kandidat,geredet wird, auf seiner Position spielt zum Beispiel auch der Noch-Schönberger Leon Dippert. Der wiederum ist nicht der einzige Schönberger auf dem VfB-Zettel. Dort sind mindestens auch die Namen Marcel Rausch und Daniel Halke notiert.

Und auch für Innenverteidiger Marc Lindenberg geht es bereits um die neue Saison. Denn er zog sich gegen Eichede einen Außenbandriss zu, fällt damit bis zum Sommer aus - und kann sich so nicht mehr für einen neuen Vertrag empfehlen. Der laufende Kontrakt läuft Ende Juni aus...

Region/Lübeck Kreis Lübeck VfB Lübeck (Herren) VfB Lübeck Hannover 96 (Herren) Region/Hannover Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Arminia Bielefeld

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige