FAN-BEITRAG Cedric Szymczak (l.) beim VfB-Training mit Torwart Eric Schlomm. © objectivo/Kugel

VfB-Verteidiger Cedric Szymczak: Auf dem Weg zum Nationalspieler

Der Youngster erhielt eine Einladung zuum Lehrgang der polnischen U20-Nationalmannschaft. Trainer Landerl sieht tolle Chancen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Cedric Szymczak fühlt sich geehrt. „Das ist unglaublich“, sagte der 18-Jährige. Der Mittelfeldspieler des VfB Lübeck, der in der vergangenen Saison meist in der U19 gespielt hat, erhielt eine Einladung zu einem Lehrgang des polnischen Fußball-Verbandes. Vom 1. bis 3. August wird er erstmals bei der U20 in Warschau dabei sein. „Das ist zum Kennenlernen“, sagte Szymczak, der Deutscher ist, vor ein paar Wochen auch die polnische Staatsangehörigkeit erhielt. Sein Vater ist in Lübeck geboren, ist Deutscher und Pole, seine Mutter Deutsche.

Der polnische Scout Tomasz Rybicki wurde schon vor ein paar Jahren auf Szymczak aufmerksam, als er in Duisburg mit der SHFV-Junioren-Auswahl spielte. Am Sonnabend beim 1:1 des VfB gegen Werder Bremen saß der Beobachter auf der Tribüne. Szymczak, der links zentral und links hinten spielen kann, wurde in der 75. Minute für Gomig eingewechselt. „Das ist eine tolle Chance für ihn. Cedrik kann sich mit den besten polnischen Spielern messen. Ich hoffe, dass er beim Lehrgang einen guten Eindruck hinterlassen kann“, sagte Rolf Martin Landerl. Der Trainer lobte ihn: „Er ist sehr lern- und wissbegierig, ein junger Spieler mit Potential. Taktisch muss er noch dazu lernen.“

Polnisch-Unterricht mit Oma

Seit der Einladung nach Polen übt Szymczak die polnische Sprache. „Ein bisschen kann ich schon“, sagte Szymczak. „Ich lerne mit meiner Oma. Besonders will ich die Fußball-Begriffe wie zum Beispiel rechts, links, Hintermann können.“ Der 18-Jährige wohnt in Bad Oldesloe, hat gerade sein Abi auf der Theodor-Mommsen-Schule bestanden (Note 2,3) und beginnt ein duales Studium als Bankkaufmann und Student an der Akademie in Kiel.

Szymczak hofft auf weitere Einladungen der Polen. Demnächst sei ein Turnier mit zwei Spielen gegen Deutschland und die Schweiz vorgesehen. Von der deutschen U20 hat er noch nichts gehört. „Das war überhaupt noch kein Thema“, sagte Szymczak. „Jeder weiß doch, wie stark die deutsche Nationalmannschaft ist.“

Szymczak und seine Mitspieler waren am Sonnabend erfreut über das gute Testspiel gegen den Bundesligisten Werder Bremen. „Das war ein schöner Abend. Wir haben uns gut präsentiert und ein gutes Ergebnis erzielt“, sagte Landerl, der alle 22 Spieler eingesetzt hat.

Die 4655 Zuschauer dürften ebenfalls zufrieden gewesen ein. Rund 50 000 Euro flossen in die VfB-Kasse. Auch Fußball-Virtuose Sinan Öztürk, der das Spiel für den VfB bei einem Jonglier-Wettbewerb, ausgeschrieben von Sponsor Wiesenhof, im Weserstadion gewonnen hatte, erhält eine vereinbarte Gage.

VfB Lübeck Cedric Tim Szymczak (VfB Lübeck II) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Region/Lübeck VfB Lübeck (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige