09. Oktober 2018 / 14:30 Uhr

VfL Blau-Weiß Neukloster verpennt erste Hälfte

VfL Blau-Weiß Neukloster verpennt erste Hälfte

Bernhard Knothe
Martin Link (v.) behauptet sich gegen den Mulsower Christian Voß.
Martin Link (v.) verlor mit dem VfL Blau-Weiß Neukloster in Elmenhorst. © Johannes Weber
Anzeige

Bei der 0:3-Niederlage gegen die LSG Elmenhorst müssen die Nordwestmecklenburger alle Gegentore vor dem Kabinengang hinnehmen. Nach der 30. Minute verlieren VfL-Kicker den Faden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Elmenhorst. Fußball-Landesklasse III: Nach dem 4:1-Sieg am letzten Sonntag in Mulsow waren die Blau-Weißen aus Neukloster optimistisch in die englische Woche gegangen. Doch nach dem 1:3 am Tag der Deutschen Einheit gegen Teterow musste das Team von Trainer Björn Markewiecz auch bei der Landsportgemeinschaft in Elmenhorst eine klare 0:3-Niederlage einstecken.

„Auf Grund von Urlaub, Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen mussten wir das Team umstellen. In der ersten halben Stunde haben wir auch gut mitgespielt, dann ging der Spielfaden verloren und so lagen wir bereits zur Pause mit 0:3 hinten. Da war bereits alles entschieden“, ärgerte sich Neuklosters Mannschaftsleiter Heiko Rose.

Mehr zur Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg

VfL Blau-Weiß Neukloster: Jahn - Nikolai, T. Schubert, Krohn (70. Schröder), A. Schmidt, Wichmann, Link, Müller, Mertins, M. Schmidt, Pügge.
Tore: 1:0 n.g. (32.), 2:0/3:0 Tarlatt (34./ 41.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt