09. September 2018 / 21:03 Uhr

VfL Bückeburg gewinnt wieder knapp

VfL Bückeburg gewinnt wieder knapp

Jörg Bressem
Saisonaus für Tim Buchwald
Tim Buchwald (rechts) vom VfL Bückeburg ist mit seinen zwei Treffern der Matchwinner des Spiels. © Archiv
Anzeige

Tim Buchwald sorgt mit seinem Doppelpack für den Sieg gegen SV Iraklis Hellas

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Über eine mangelnde Punktausbeute kann sich der Fußball-Landesligist VfL Bückeburg nicht beschweren. Aus den Spielen gegen Tündern, Bad Pyrmont und jetzt Iraklis Hellas hätte er mit dürftigen zwei Punkten oder noch weniger hervorgegen können. Stattdessen wurden es neun, weil der VfL auch gestern durch zwei Tore von Tim Buchwald in der zweiten Halbzeit beim Aufsteiger SV Iraklis Hellas knapp mit 2:1 gewann.

Spielfluss kam auch diesmal kaum zustande. „Ich fand unseren Sieg trotzdem verdient“, berichtete VfL-Sprecher Murat Akgün und stützte sich dabei besonders auf die ersten dreißig Minuten, in denen die Gäste das Spiel klar bestimmten und beim Kopfball von Alexander Bremer (13.), dem Schuss von Bastian Könemann (22.) und dem Lattentreffer von Jacob Kühn (25.) drei beste Tormöglichkeiten besaßen.

Iraklis Hellas bekam das Spiel danach aber besser in den Griff, gestaltete es ausgeglichen und ging in der 48. Minute sogar mit 1:0 in Führung. Nikolas Zervas lenkte den Ball nach einem Angriff über die rechte Seite ins Tor.

Fotogalerie: VfL Bückeburg U23 - SV Ihme-Roloven


Bezirksliga-Spiel zwischen VfL Bückeburg U23 und SV Ihme-Roloven

Zur Galerie
Anzeige

Der Gegentreffer tat der Verfassung des VfL Bückeburg gut. Plötzlich war er wieder da, plötzlich wurden die Aktionen der Gäste wieder zwingender. Flüssig wurde das Spiel aber nie, weil der kleine Platz an der Voltmerstraße das auch gar nicht zuließ.

Mit der Einwechselung von Buchwald traf VfL-Trainer Torben Brandt voll ins Schwarze. Denn Buchwald war es, der in gewohnt nüchterner und unspektakulärer Art den Bückeburger Sieg herausschoss. Zunächst wurstelte er den Ball im Gewühl zum 1:1 ins Tor (69.), dann servierte ihm der ebenfalls eingewechselte Vincent Geng das Leder für den 2:1-Siegtreffer (86.). Murat Akgün war zufrieden: „Mit dem Gegentor kam wieder mächtig Zug hinein“.

VfL: Pöhler, Pascal Könemann, Abram, Werner, Bremer, Buchholz (79. Geng), Völkening, Bastian Könemann (90. Kummert), Kühn, Schröder, Fischer (53. Buchwald)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt