Lennart Flege Muss seine Karriere wegen Knieproblemen beenden: Wildeshausen-Verteidiger Lennart Flege. © FR
Lennart Flege

VfL Wildeshausen: Flege muss Laufbahn beenden

Bezirksliga-Innenverteidiger plagen Knieprobleme

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit nur 28 Jahren muss Lennart Flege, Abwehrspieler des Bezirksliga-Spitzenreiters VfL Wildeshausen, seine Fußball-Laufbahn beenden. Seit Jahren plagen den Innenverteidiger Knieprobleme, unter anderen musste er einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden verkraften. Bei einer erneuten Untersuchung wurde ein Knorpelschaden festgestellt, der weiteres Fußballspielen für Flege unmöglich macht.

Extrem bitter sei das für ihn und auch für die Mannschaft, meint Trainer Marcel Bragula. „28 Jahre ist sehr jung, um aufhören zu müssen. Er war bei uns ein absoluter Führungsspieler. Einer der Top-Drei“, sagt Bragula. In der Winterpause einen Ersatz zu finden, sei sehr schwierig. Zudem schaut sich der VfL nach einem Stürmer um. Eine Alternative im Kader zu Topscorer René Tramitzke fehlt. Und da dieser Soldat ist, könne er berufsbedingt auch längere Zeit nicht zur Verfügung stehen, sollte er zu einem Einsatz abkommandiert werden. „Wir schauen uns um, müssen aber noch abwarten“, sagt Bragula.

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems Bezirksliga Weser-Ems Staffel 2 VfL Wildeshausen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige