Im Hinspiel der Relegation trafen am Donnerstag Abend der VfL Wolfsburg und Holstein Kiel, in der Volkswagen Arena, aufeinander Top in Form: Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg. © Roland Hermstein
Im Hinspiel der Relegation trafen am Donnerstag Abend der VfL Wolfsburg und Holstein Kiel, in der Volkswagen Arena, aufeinander

VfL Wolfsburg: Auf der Zielgeraden läuft Brekalo zur Höchstform auf

Auf der Zielgeraden läuft er heiß, so richtig heiß. Beim 4:1 im Saisonfinale gegen Köln war Josip Brekalo an allen Wolfsburger Treffern beteiligt, den Schlusspunkt setzte er selbst. Kurzum: Brekalo war in Höchstform. Gegen Köln - und jetzt auch gegen Kiel. Im Relegations-Hinspiel erzielte der VfL-Flügelflitzer gegen den Zweitligisten das zwischenzeitliche 2:1.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dass Brekalo am Saisonende so gut drauf ist, überrascht Bruno Labbadia nicht. Der Trainer: "Der Junge hat sehr gute Anlagen. Als ich beim VfL angefangen habe, habe ich gemerkt, wie er vor Selbstvertrauen sprüht." Zunächst war er erste Wahl, dann "aus taktischen Gründen" mal auf der Bank. Nun ist der Kroate gesetzt. "Josip weiß, dass wir ihn fördern. Gerade in den vergangenen zwei Spielen hat er es gut gemacht - wie jedoch die gesamte Mannschaft über weite Strecken der Spiele", so der Trainer weiter.

Nach dem so wichtigen Sieg gegen die Kieler lächelte der so schüchtern wirkende Offensivmann mit der Zahnspange, der zum VfL-Retter werden könnte. Der Youngster wird zum Mann für die wichtigen Momente, der 19-Jährige ist momentan nur schwer zu halten. Er spielt gerade wie entfesselt, er sorgt für Wirbel, ist an fast jeder gefährlichen VfL-Situation im Spiel beteiligt. „Jetzt ist meine Zeit gekommen. Ich fühle mich gut, ich bin gut in Form. Leider hat es vorher in der Saison nicht so gut geklappt", meinte Brekalo.

Der VfL Wolfsburg in Noten.

Im Winter war der kroatische U-21-Nationalspieler aus Stuttgart zurückgekehrt, war zunächst erste Wahl. Aber nach einem Fehler beim 1:3 gegen Frankfurt hatte ihn Wolfsburgs Ex-Trainer Martin Schmidt auf die Bank verbannt. Unter dessen Nachfolger Labbadia jedoch läuft es endlich für Brekalo, der in den vergangenen vier Spielen dreimal traf. Gegen Kiel war das sehenswert, als er einen Fehler der Holstein-Abwehr gnadenlos ausnutzte und mit einem Knaller aus der Distanz Torhüter Kenneth Kronholm überwand. Die VW-Arena kochte, in sozialen Netzwerken wie Twitter wurde bereits gefordert, mit Brekalo (Vertrag bis 2021) langfristig zu verlängern. Das hat der VfL aber schon vor Wochen gemacht, ab dem 1. Juli greift der neue, bis 2023 laufende Kontrakt.

Aber Vertragsgeschichten spielen ihn für ihn jetzt keine Rolle, der Flügelspieler denkt nur an das Relegations-Rückspiel am Montag in Kiel. Der VfL ha nach dem Hinspiel-Sieg beste Voraussetzungen, den Klassenerhalt zu schaffen. "Wir haben lange gut gespielt, dann haben wir jedoch nachgelassen." Das dürfe nicht erneut passieren. Wolfsburgs Wirbelwind fügt selbstbewusst hinzu: "Wir wissen, dass wir die bessere Mannschaft sind. Das müssen wir noch einmal zeigen."

Mehr zum VfL Wolfsburg
Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (Herren) VfL Wolfsburg Bundesliga Relegation Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige