20 - DER Stress lohnt sich!  Die Film-Premiere 20 - DER Stress lohnt sich!  Die Film-Premiere ©
20 - DER Stress lohnt sich!  Die Film-Premiere

VfL Wolfsburg: Die Stimmen zum Fan-Film - Gomez hatte "ständig Gänsehaut"

Der Rahmen stimmte: Im eigens zum „Krzysztof-Nowak-Stadion“ umgewidmeten Wolfsburger Theater feierte der Film „20 – DER Stress lohnt sich“ am Sonntagabend Premiere. Viele Fußballer waren dabei  – und zeigten sich begeistert.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die VfL-Profis waren direkt von der 0:2-Testspielpleite gegen Florenz angereist. „Der Film“, so Verteidiger Robin Knoche, „ist eine schöne Geste, auch an uns als Mannschaft“ – und er zeige, „dass sich hier ganz viel entwickelt hat.“ Detlev Dammeier, einer der 1997er Aufstiegshelden und jetzt Lupo-Trainer, fand’s „irre, dass es so einen Film geben kann", sein damaliger Teamkollege Peter Kleeschätzky fand’s schön, „hier bei der Premiere mit den alten Jungs zusammen zu kommen. Und der Film ist sowieso eine einmalige Geschichte.“ Dass Wolfsburg nicht nur 20 Jahre 1. Liga, sondern auch 25 Jahre Profifußball feiern kann, daran erinnerte Frank Plagge, einer der 1992er Aufsteiger: „Wären wir damals nicht in die 2. Liga aufgestiegen, wäre das so nicht weitergegangen.“

So war die Premierenfeier

Ebenfalls unter den Gästen war Ex-Geschäftsführer Klaus Fuchs: „So ein Film ist in der Liga einmalig, das zeigt, dass wir zu den Vorreitern in der Liga gehören. Die Idee war großartig!“ Wenige Wochen vor seinem Sprung über den großen Teich zu den Boston Celtics schaute auch der künftige NBA-Basketballer Daniel Theis vorbei. Der aus Salzgitter stammende VfL-Fans freute sich: „Es ist eine Ehre für mich, zu der Premiere eingeladen zu sein!“

 20 - DER Stress lohnt sich: Bilder aus dem Film

Dass der Film auch emotional packend sein kann, darauf war der VfL-Fanbeauftragte Michael Schrader vorbereitet: „Das ist überragend, der Film zeigt, dass wir starke Familie geworden sind. Ich hatte Taschentücher dabei...“ Die waren nötig, viele der Zuschauer hatten Tränen in den Augen, am Ende der Vorstellung brandete Jubel auf. "Es hat mich emotional total berührt", meinte ein sichtlich mitgenommener Mario Gomez danach. "Ich hatte ständig Gänsehaut", so der VfL-Stürmer,. "es ist totaler Wahnsinn, dass die Fans das so hinbekommen haben."

VfL-Fan Sabrina Revenstorf hatte die Tickets für die Premiere bei der WAZ-Aktion gewonnen. Ihr Fazit: "Sehr emotionsreich. Wir haben gelacht, geweint, geklatscht und hatten Gänsehautmomente.  Die Fanszene, die Wolfsburger, der VfL und die Stadt werden so dargestellt, wie sie es verdient haben. Wir möchten nicht zu viel verraten, aber: Das ist ein Muss für jeden Wolfsburger!"

Region/Wolfsburg-Gifhorn Fussball Bundesliga VfL Wolfsburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige