14. November 2017 / 14:46 Uhr

VfL Wolfsburg: Hinrunden-Aus für Abräumer Ignacio Camacho

VfL Wolfsburg: Hinrunden-Aus für Abräumer Ignacio Camacho

Redaktion Sportbuzzer
Camacho
Hinrunden-Aus: Ignacio Camacho hatte sich in der vergangenen Woche am Sprunggelenk operieren lassen müssen.
Anzeige

Bittere Nachrichten: Mittelfeldspieler Ignacio Camacho wird in diesem Jahr sehr wahrscheinlich nicht mehr für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten spielen können! Der Spanier hatte sich in der vergangenen Woche in seiner Heimat am Sprunggelenk operieren lassen müssen. Der Eingriff erfolgte am Außenband und an der Gelenkkapsel. "Es wird knapp für ihn, ich denke eher an eine Rückkehr im Januar-Trainingslager", sagt VfL-Coach Martin Schmidt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am Freitag war der Sommer-Neuzugang nach Wolfsburg zurückgekehrt, beim VfL wird er jetzt seine Reha fortsetzen. Der 27-Jährige hatte sich beim 1:0-Erfolg der Wolfsburger im DFB-Pokal gegen Hannover 96 Ende Oktober eine Sprunggelenksverletzung im linken Knöchel zugezogen. Zunächst hatte es geheißen, dass es keine OP braucht. Aber es kam anders, die konservative Behandlung reichte nicht aus.

Sebastian Jung: Seit 2014 im Verein, Vertrag bis 2019 mit Option auf ein weiteres Jahr.
Soll in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen: Sebastian Jung. ©
Anzeige

Auf Camacho wird der VfL wohl erst im neuen Jahr bauen können, bei Sebastian Jung soll es schneller gehen. Der VfL-Pechvogel hatte nach seinem Außenbandriss in der vergangenen Woche einen Rückschlag erlitten, sollte in dieser Woche jedoch wieder ins Training einsteigen. Am Dienstag fehlte er noch. Jung muss in den nächsten zwei, drei Tagen noch kürzertreten. "Wichtig ist, dass er jetzt wieder Vertrauen bekommt, er wird im Laufe der Woche einsteigen", so Schmidt.

Innenverteidigung: Felix Uduokhai
Übte am Dienstag nur individuell: Felix Uduokhai. ©

Weiter als Camacho und Jung ist Felix Uduokhai. Das große Innenverteidiger-Talent hatte sich in der vergangenen Woche in München wegen einer Kniereizung behandeln lassen. Am Dienstag übte der Abwehrmann noch individuell. Schmidt: „Bei ihm wird das Programm jeden Tag gesteigert. Das Ziel ist, dass er am Mittwoch oder am Donnerstag wieder voll einsteigt." Schmidt hofft, dass er am Samstag gegen Freiburg wieder auf Uduokhai, der zuletzt gegen Berlin gefehlt hatte, zurückgreifen kann.

Eine Karriere in Bildern: Das ist Ignacio Camacho.

Zur Galerie

Sportbuzzer-Ranglisten: Die Ex-VfLer in der Bundesliga, der 2. Liga und in der 3. Liga

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt