13. Juni 2018 / 19:03 Uhr

VfL Wolfsburg II: Der letzte "Oldie"-Platz im Kader ist vergeben

VfL Wolfsburg II: Der letzte "Oldie"-Platz im Kader ist vergeben

Andreas Pahlmann
Karlsruher SC - SC Preußen Münster Deutschland, Karlsruhe, 31.03.2018, Fussball, 3. Liga, Saison 2017/2018, Karlsruher SC - SC Preußen Münster: Michele Rizzi (SC Preußen Münster). *** Karlsruher SC SC Preußen Münster Germany Karlsruhe 31 03 2018 Football 3 League Season 2017 2018 Karlsruher SC SC Preußen Muenster Michele Rizzi SC Preußen Muenster
Karlsruher SC - SC Preußen Münster Deutschland, Karlsruhe, 31.03.2018, Fussball, 3. Liga, Saison 2017/2018, Karlsruher SC - SC Preußen Münster: Michele Rizzi (SC Preußen Münster). *** Karlsruher SC SC Preußen Münster Germany Karlsruhe 31 03 2018 Football 3 League Season 2017 2018 Karlsruher SC SC Preußen Muenster Michele Rizzi SC Preußen Muenster © imago/Sportfoto Rudel
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hat Mittelfeldspieler Michele Rizzi von Preußen Münster verpflichtet. Der 30-Jährige ist einer von insgesamt vier "Overage"-Spielern im Kader der Wolfsburger U 23. Mehr sollen es auch nicht werden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Drei Spieler über 23 dürfen von den Bundesliga-Reserveteams pro Spiel eingesetzt werden, vier davon will der VfL im Kader haben: Kapitän Julian Klamt (28), Mittelfeldmann Marcel Stutter (30), Torwart-Backup Nico Pellatz (31) - und eben Rizzi, der am Mittwoch einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieb. "In Michele haben wir den Spieler gefunden, den wir gesucht haben, um unserer sehr jungen Mannschaft noch mehr Stabilität zu verleihen“, so Pablo Thiam, Leiter der U 23.

Rizzi, der aus Stuttgart stammt und dort bei den Kickers spielte, hat gute Erinnerungen an Wolfsburg: 2014 schaffte er mit Sonnenhof Großaspach in zwei Relegationsspielen gegen den VfL II den Aufstieg in die 3. Liga. In Großaspach war er bis 2016 aktiv, ehe er zum Drittliga-Konkurrenten Preußen Münster wechselte. Insgesamt hat der Deutsch-Italiener in seiner Karriere 139 Drittliga-Partien bestritten (29 Tore), dazu kommen 151 Spiele in den Regionalligen Süd und Südwest.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Für den "Rizzinator", wie er genannt wurde, hat der Wechsel von der 3. in die 4. Liga nicht nur sportliche Gründe. Der Bild erklärte er: "Das ist für mich kein Abstieg, sondern eine Aufgabe mit Perspektive. Ich habe ein abgeschlossenes Studium im Sportmanagement, wollte schon immer hinter die Kulissen eines Bundesligisten schauen. Jetzt habe ich die Chance."

Für den VfL II ist mit dieser Verpflichtung die Kader-Planung noch nicht abgeschlossen. Thiam: "Mal schauen, wer uns noch verlässt. Und für die Innenverteidigung halten wir sowieso noch die Augen offen."

Wer kommt zum VfL Wolfsburg? Der Gerüchte-Überblick 2018

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt