Mario Gomez Wolfsburg Verletzte sich gegen Hannover: VfL-Angreifer Mario Gomez (r.). ©
Mario Gomez Wolfsburg

VfL Wolfsburg: Mario Gomez trainiert intensive Läufe

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Schafft es VfL-Angreifer Mario Gomez bis zum Spiel des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten bei Bayer Leverkusen am Sonntag (15.30 Uhr) fit zu werden oder muss der Nationalspieler nach seiner Sprunggelenksverletzung noch eine weitere Woche pausieren? Am Donnerstag trainierte der 32-Jährige immer noch nicht mit der Mannschaft.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bei der individuellen Einheit sah es aber schon ganz gut, was Gomez auf den Rasen brachte. Nach und nach wird die Intensität immer mehr gesteigert. Auf einen kurzen, schnellen Antritt über kleine Hürden folgte ein Sprint über 50 Meter - und das Sprunggelenk hat gehalten. Das machte der Toptorjäger der Vorsaison einige Male. "Er braucht Läufe, Kraft und seine Athletik", hatte VfL-Trainer Martin Schmidt jüngst betont. Der Coach sagt aber auch: "Für einen Platz im Kader müsste er aber schon Bundesliga-Fitness haben." Und daran gilt es jetzt in den kommenden beiden Tagen zu arbeiten. Dann ist ein Platz im Kader verbunden mit einer Jokerrolle für den Kapitän nicht ausgeschlossen.

Auf dem Weg der Besserung befindet sich auch Toptalent Gian-Luca Itter, der sich in der Länderspielpause eine Oberschenkelzerrung zugezogen hatte. Frühestens am Donnerstag wurde er im Mannschaftstraining erwartet, das kam aber noch zu früh. Zusammen mit Elvis Rexhbecaj schloss sich der 18-Jährige bei den Übungen von Gomez an und arbeitete individuell. Aber auch bei ihm sah es ordentlich aus, der Oberschenkel bereitete die knappe halbe Stunde über keine Probleme, so dass der Linksverteidiger wohl am Freitag wieder zu Team stoßen und am Sonntag auflaufen könnte.

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige