10. Januar 2018 / 17:52 Uhr

VfL Wolfsburg: Schweigeminute für Junior Malanda

VfL Wolfsburg: Schweigeminute für Junior Malanda

Redaktion Sportbuzzer
VfL Wolfsburg Schweigeminute
Schweigeminute für Junior Malanda: So begann für die Profis des VfL Wolfsburg die zweite Einheit des Tages.
Anzeige

Am 10. Januar 2015 war Junior Malanda, der Ex-Profi des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Belgier war auf dem Weg aus seiner Heimat zum Braunschweiger Flughafen, um mit dem Team ins Trainingslager nach Südafrika zu fliegen. Am Mittwochnachmittag, vor der zweiten Einheit des Tages, gab's von VfL-Spielern für das große Talent eine Schweigeminute.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Vor der Schweigeminute für den ehemaligen U-21-Nationalspieler richtete VfL-Trainer Martin Schmidt einige Worte an seine Mannschaft. „Heute gedenken wir Junior Malanda. Wir sind alle viel im Straßenverkehr unterwegs. Damit wir weiterhin das tun können, was wir so lieben – also das Fußballspielen, unsere Arbeit hier – ist es wichtig, immer achtsam und aufmerksam zu sein. Ich glaube, dass wir eine Message mitnehmen sollten, wenn etwas so Schreckliches wie der tragische Tod von Junior Malanda passiert – denn nichts soll umsonst gewesen sein.“

x
Schweigeminute für Junior Malanda. ©
Anzeige
Mehr zum VfL Wolfsburg
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt