06. August 2017 / 22:04 Uhr

VfL Wolfsburg: Tolle Premiere für den Fan-Film

VfL Wolfsburg: Tolle Premiere für den Fan-Film

Redaktion Sportbuzzer
Die Fanfilm-Macher Lars M. Vollmering, David Bebnowski und Chris Krüger.
Die Fanfilm-Macher Lars M. Vollmering, David Bebnowski und Chris Krüger.
Anzeige

Fantastische Premiere für einen fantastischen Film: „20 – DER Stress lohnt sich“, die Dokumentation von und mit den Fans des VfL Wolfsburg, wurde am Sonntagabend im Theater zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rund 1000 Gäste waren dabei, von den Profis des VfL bis zu Oberbürgermiester Klaus Mohrs. „Wir sich diesen Film ansieht“, so Lars M. Vollmering, einer der Initiatoren, „wird die gängigen Klischees über den VfL Wolfsburg nicht mehr bedienen können!“

Der FIlm zeige „120 Minuten Herzblut“ (Regisseur Chris Krüger), monatelang floss zuvor Herzblut in die Produktion, die vor über einem Jahr begonnen hatte. Nicht weniger als 65 Stunden Filmmaterial kamen dabei zusammen. Krüger: „Daraus 120 Minuten zu machen, war ganz schön schwer.“ Es hat sich gelohnt, der Film begeisterte sein Publikum. David Bebnowski, Dritter im Trio der Filmemacher: „Ich hoffe, dass wir mit dem Film etwas geschaffen haben, das in die nächsten Jahre ausstrahlt.“

Bilder von der der Premiere im Wolfsburger Theater

Zur Galerie
Anzeige
An 40 Orten entstand der Film, nicht nur in Wolfsburg, sondern auch in Hamburg, Mainz und sogar in West Kirby in England,. Rund 120.000 Euro kostete die Produktion, 53.000 Euro nahmen die Macher über Crowdfunding ein. Das Theater zur Premiere zur Verfügung zu stellen, war für den Intendaten Ehrensache. Rainer Steinkamp: „Ich hätte gerne immer so ein volles Haus wie heute! Ich bin seit 2008 hier in Wolfsburg und seitdem bin ich Fan!“​
[Die Stimmen: Das sagen Gomez und Co](http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-die-stimmen-zum-fan-film-gomez-hatte-standig-gansehaut/)

Die aus Hattorf stammende TV-Moderatin Sarah Mangione führte durch den Abend, outete sich selbst als VfL-Fan: „Ballwanz und Präger waren meine großen Idole!“ Ehe der Film startete, gab es dann bewegende Szenen im Theater: Ex-VfL-Kapitän Diego Benaglio wurde mit stehenden Ovationen und „Diego“-Sprechchören begrüßt. Der Torwart, der jetzt für die AS Monaco spielt, war zum Stadionfest und zur Film-Premiere angereist.

Oberbürgermeister Mohrs hatte in seiner Ansprache zuvor die Bedeutung der Anhänger für den VfL betont: „Dieser Film ist ein Beleg dafür, dass der VfL mit die besten Fans der Welt hat!“ Und: „Ich bin stolz, Teil der Nordkurve zu sein!“

 20 - DER Stress lohnt sich: Bilder aus dem Film

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt