Magath Hügel VfL Wolfsburg Er ist wieder in Betrieb genommen worden: Der Hügel auf dem Trainingsgelände des VfL Wolfsburg. © Normen Scholz
Magath Hügel VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg: Trainer Martin Schmidt setzt auf den "Hügel der Leiden"

Unter VfL-Meistertrainer Felix Magath war er von den Spielern gehasst, jetzt lebt der "Hügel der Leiden" erneut auf und ist unter Wolfsburg-Coach Martin Schmidt wieder gefragt - mit Begeisterung bei den Bundesliga-Fußballern. Am Freitag mussten die Profis zum ersten Mal die Treppen des Hügels besteigen und auch zukünftig will der Schweizer seine Jungs da schwitzen lassen. Allerdings in einer anderen Form, als es Magath einst machen ließ.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

"Ich würde das Wort 'Leiden' weglassen", betonte Schmidt gleich einmal. Anders als Magath, legt der 50-Jährige nämlich den Fokus darauf, die Schnellkraft zu trainieren. "Die brauchst du beim Fußball", so der Fußballlehrer. Andere Absichten hatte der Ex-VfL-Coach. Sowohl in seiner ersten als auch in der zweiten Amtszeit mussten Magaths Schützlinge an dem Hügel, der zwölf Stufen nach oben und 18 Stufen nach unten beinhaltet, arbeiten.  Dabei ging es aber vor allem um die Willensschulung. Einsatz und Bereitschaft wollte der 64-Jährige sehen. Mit Medizinbällen schickte er seine Spieler damals teilweise den Hügel hinauf. Beidbeinige Sprünge auf höhere Stufen, vorwärts und rückwärts, standen damals auf dem Programm. Beliebt waren diese Übungen bei den VfLern wahrlich nicht.

Lest auch: So lief damals die Premiere auf dem "Hügel der Leiden"

Anders sieht es unter Schmidt aus. "Die Stimmung war absolut top", bestätigt der Coach und führt aus: "Die Jungs wissen, dass in diesem Bereich noch viel Potenzial steckt. Die Spieler lieben das." Und der Ablauf ist ein ganz anderer als damals: Zunächst üben die Spieler im Kraftraum, um der Beinmuskulatur einen Reiz zu verpassen. Dann geht's an die Treppen, wo dieser Reiz in Explosivität umgemünzt wird. Anschließend absolvieren die Wolfsburg Torschüsse. "Das ist die fußballspezifische Umsetzung", erklärt Schmidt. Am Folgetag wird dann an der Schnelligkeit gefeilt. "Ohne Kraft, kein Speed", betont der Trainer. Aber: "Für mich ist es kein Hügel, auf dem ich Gewichte hochtragen lasse, oder an dem ich die Spieler quälen will."

Lest auch: Auf den VfL Wolfsburg wartet ein heißer Herbst

Vergleichen lassen sich die Einheiten am Hügel zwischen Magath und Schmidt demnach nur ansatzweise. Die Trainer, die zwischenzeitlich in Wolfsburg waren, hatten diese Maßnahme allerdings nicht für sich entdeckt. Der neue Coach wiederum hätte diese Möglichkeiten damals schon gern bei den 05ern gehabt. "In Mainz habe ich so einen Hügel vermisst. Dort habe ich solche Übungen an den Treppen zum Stadion machen lassen", erinnert sich der Schweizer. Nun hat Schmidt einen Hügel - und der wird sicherlich auch zukünftig wieder häufiger Thema beim VfL sein.

Das erste Training von Martin Schmidt beim VfL Wolfsburg

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige