John Yeboah Zamora vom VfL Wolfsburg spielt für Deutschland bei der U-17-WM John Yeboah Zamora vom VfL Wolfsburg spielt für Deutschland bei der U-17-WM ©
John Yeboah Zamora vom VfL Wolfsburg spielt für Deutschland bei der U-17-WM

VfL Wolfsburg: Youngster Yeboah - Der Zauberer, der aus der Halle kam

Gian-Luca Itter scheint hinten links den Sprung zum Bundesliga-Spieler im Trikot des VfL Wolfsburg zu schaffen. Und in seinem Windschatten baut sich womöglich schon die nächste Links-Hoffnung auf. Diesmal offensiv: John Yeboah Zamora. Ab Samstag spielt er mit Deutschlands Nationalteam in Indien bei der U-17-WM. Man sollte ihn im Auge behalten, den Hamburger Spätstarter, den Zauberer, der vom Futsal kam. Der VfL entdeckte ihn bei dieser von der FIFA international durchgesetzten Hallenfußball-Variante. Doch der Angreifer konnte es damals auch schon auf dem Rasen und ging auch dort unbeirrt seinen Weg.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Aufgewachsen in Hamburg-Veddel, kam Yeboah Zamora erst spät zum Klubfußball, landete über den SV Rönneburg beim FC Türkiye Wilhelmsburg, einem Klub, der in der Elbmetropole einen hervorragenden Ruf in der Nachwuchsarbeit hat. Und dann half dem VfL der Zufall. Zum einen war der Dribbelkünstler, weil er erst spät im Vereinsfußball gelandet war, noch nicht auf so vielen Scout-Zetteln, zum anderen war es dann die VfL-U-14, die bei den norddeutschen Futsal-Meisterschaften gegen die U 15 des FC Türkiye verlor.

Wolfsburgs Coach Dirk Stammann war dabei ein Spieler deutlich aufgefallen: Yeboah Zamora. Der VfL ahnte: Das könnte einer sein, der hat Potenzial. Wenn der Junge auch bei den deutschen Meisterschaften so auftrumpft, werden es mehr Interessenten. So nahm Wolfsburg Kontakt auf, holte ihn zum Probetraining, war überzeugt und überzeugte Eltern und Spieler. Inzwischen ist der beidfüßige, dribbelstarke und antrittsschnelle Flitzer aus der Bundesliga-U-17 in die Bundesliga-U-19 aufgerückt, hat elf Nachwuchs-Länderspiele (zwei Tore) auf dem Konto. Nachdem er im Frühsommer bei der Europameisterschaft gut gespielt hatte, sich Deutschland mit dem Viertelfinalsieg gegen die Niederlande (und trotz des Halbfinal-Aus gegen den späteren EM-Sieger Spanien) für die WM qualifiziert hatte, kommt nun das letzte U-17-Highlight für den im Juni 17 Jahre alt gewordenen Offensivmann: die WM in Indien.

Zu der war er übrigens mit Maske hinterhergereist, weil er sich im letzten Punktspiel vor dem Abflug noch die Nase gebrochen hatte. Am Samstag geht es für das Team des früheren VfLers Christian Wück in Goa im ersten Gruppenspiel gegen Costa Rica. Eurosport überträgt ab 13.30 Uhr live.

Wolfsburger Nachwuchsfußballer in den aktuellen DFB-Kadern

Es wachsen Top-Talente beim VfL Wolfsburg  nach

Yeboah steht für VfL-Nachwuchsarbeit - und ist nur ein Beispiel. Gian-Luca Itter verdrängte Jannes Horn, den der VfL deshalb zum 1. FC Köln verkaufte, zuvor war mit Niklas Kölle schon ein anderes Top-Talent zum FSV Mainz gewechselt, weil es hinten links so viel Potenzial im Nachwuchs des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gab. Kölle ist wie Nick und Yari Otto sowie Horn ein Sportler aus der Region. Egal, ob von fern geholt oder aus der Nähe stammend – die Fußball-Akademie des VfL hat Output. John Yeboah Zamora ist jetzt bei der U-17-WM, Charles-Jesaja Herrmann ist noch auf Abruf nominiert. Otto, David-Jerome Itter und sein Bruder spielen gerade bei der U-19-EM für Deutschland.

Für fast alle Positionen wachsen beim VfL Top-Talente nach, mit Lino Kasten auch ein Torwart. Zuletzt spielte sich Timon Burmeister aus Grömitz in den Vordergrund. Jetzt ging es zur U-16-National-Mannschaft, beim Einstand traf der Mittelfeldmann 60 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 1:0-Endstand gegen Belgien. Einen Einsatz im Wolfsburger U-17-Bundesliga-Team hat der 15-Jährige schon, der vom VfB Lübeck kam, für den er bei einem 22:0 mal elf Treffer in einem Spiel erzielt hatte. Unter anderem der Hamburger SV, Schalke 04 und RB Leipzig hatten ihn haben wollen. Er entschied sich aber für den VfL.

Region/Wolfsburg-Gifhorn Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) A-Junioren Bundesliga Deutschland Nord/Nordost B-Junioren Bundesliga Deutschland Nord/Nordost C-Junioren Regionalliga Nord Region Norddeutschland VfL Wolfsburg (A-Junioren) VfL Wolfsburg (B-Junioren) VfL Wolfsburg (C-Junioren) VfL Wolfsburg II (U23) (Herren) Philip Menzel (VfL Wolfsburg) Dominik Franke (RasenBallsport Leipzig ll) Gian-Luca Itter (VfL Wolfsburg II (U23)) Yari Otto (VfL Wolfsburg II (U23)) John Yeboah Zamora (VfL Wolfsburg) Charles-Jesaja Herrmann (VfL Wolfsburg)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige