malli imago27199848h Will mehr Verantwortung übernehmen: VfLer Yunus Malli. ©
malli imago27199848h

VfL Wolfsburg: Yunus Malli will mehr Verantwortung übernehmen

Yunus Malli oder Daniel Didavi? Das ist die Frage, die VfL-Trainer Andries Jonker in der kommenden Saison beantworten muss, wenn er die Position im offensiven Mittelfeld besetzt. Dass beide Spielmacher gleichzeitig spielen - wie es in der abgelaufenen Spielzeit ab und zu der Fall - ist zwar nicht ausgeschlossen,  aber unwahrscheinlich. Doch in einer Sache ist sich Malli sicher: Sollte er spielen, "ist es meine Pflicht, mehr Verantwortung zu übernehmen".

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Seit seinem Wechsel im Winter von Mainz nach Wolfsburg absolvierte Malli 16 Ligaspiele sowie die beiden Relegations-Partien gegen Eintracht Braunschweig für den VfL. Seine Ausbeute ist allerdings überschaubar: Ein Tor und eine Vorarbeit stehen auf dem Konto des Deutsch-Türken. Von dem Transfer hatten sich die Verantwortlichen deutlich mehr erhofft. Gleiches gilt für Didavi. Doch der Kreativkopf steckte nicht in einem Formtief, sondern hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Obwohl der Ex-Stuttgarter vor einem Jahr zum VfL gewechselt war, bestritt er lediglich zwei Partien mehr als sein Konkurrent - jedoch mit mehr Erfolg. Didavi machte vier Treffer selbst und bereitete drei weitere vor.

Doch nun ist die Vergangenheit abgehakt und die Karten werden in der Vorbereitung neu gemischt. Während Malli erst vor elf Tagen ins Training eingestiegen ist, hat Didavi schon mehr Einheiten in den Knochen. Und Wolfsburgs Nummer 11 machte besonders in den Testspielen auf sich aufmerksam. "Ich sehe, dass Dida gut drauf ist", sagt Malli. "Er ist ein super Kicker, aber jeder versucht, auf sich selbst zu schauen." Einfach dürfte das mit einem aufblühenden Konkurrenten an seiner Seite zwar nicht sein, aber Malli gibt sich kämpferisch. "Wir spielen beide gern auf der Zehn. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass einer von uns dort spielt. In den Ferien haben wir uns alle von der Saison erholt und ich bin genau wie die anderen motiviert hierher zurückgekommen", so der 25-Jährige.

Und nicht nur sportlich, sondern auch in Sachen Verantwortung will Malli in der kommenden Saison mehr zeigen. "Wir haben viele junge Spieler. Da muss in der Hinsicht mehr von mir kommen", weiß der VfLer. Und wie könnte das aussehen? "Es gehört dazu, Hilfestellungen zu geben und auf dem Platz Ansagen zu machen. Aber wir haben noch einige Spieler, die noch mehr Erfahrung haben als ich."

Jetzt will sich der Offensivmann erst mal in der Vorbereitung in Topform bringen. "Wir haben gut und hart gearbeitet. Es war anstrengend, aber so soll es ja auch sein", zieht Malli ein positives Trainingslager-Fazit. Und er weiß auch um die Bedeutung für Coach Jonker. "Für einen Trainer ist es immer wichtig, eine Vorbereitungsphase zu haben. Da können einige Dinge mehr angesprochen werden, für die in der Saison die Zeit gefehlt hat." Obwohl Malli mit dem Plan, den der Niederländer defensiv und offensiv umsetzen will, zufrieden ist, möchte er kein Saisonziel formulieren. "Vieles ist neu hier. Wir müssen zusehen, dass wir eine gute Vorbereitung und einen guten Saisonstart hinlegen. Zu diesem Zeitpunkt kann man noch nicht sagen, in welche Richtung es geht", so Wolfsburgs Nummer 10.

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wolfsburg (Herren) Fussball Bundesliga Yunus Malli (VfL Wolfsburg) Daniel Didavi (VfL Wolfsburg)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige