brinkmann Der sportliche Leiter Thomas Möller und der weiße Brasilianer Ansgar Brinkmann beobachten die Oberliga-Partie. © Lühn
brinkmann

VfR Neumünster trennt sich torlos vom SV Todesfelde

Prominenter Besuch an der Geerdtsstraße

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Keine Tore an der Geerdtsstraße. Im vierten Heimspiel der Fußball-Oberliga ließ der VfR Neumünster erstmals zwei Punkte liegen und trennte sich vom SV Todesfelde 0:0. Dabei war mit dem ehemaligen Profi Ansgar Brinkmann (VfL Osnabrück, Preußen Münster, Main 05, FC Gütersloh, SC Verl, BV Cloppenburg, Eintracht Frankfurt, Tennis Borussia Berlin, Arminia Bielefeld, LR Ahlen, FC Kärnten, Dynamo Dresden) ein Prominenter in die Grümmi-Arena gekommen.

Er folgte einer Einladung von Thomas Möller, dem Sportlichen Leiter der Rasensportler. „Es war ein gerechtes Ergebnis, ein 2:2 wäre mir auch für Zuschauer lieber gewesen“, sagte Brinkmann.

Region/Kiel VfR Neumünster (Herren) SV Todesfelde (Herren) Schleswig-Holstein-Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige