Die Bayern feiern das Tor zum 1:1 von Robert Lewandowski – das regulär war. Die Bayern feiern das Tor zum 1:1 von Robert Lewandowski – das regulär war. © imago
Die Bayern feiern das Tor zum 1:1 von Robert Lewandowski – das regulär war.

Videobeweis beim Supercup zwischen FC Bayern und BVB: Wir beantworten die wichtigsten Fragen

Joshua Kimmich vom FC Bayern stand beim 1:1 gegen Borussia Dortmund NICHT im Abseits. Das erkannte Eurosport früh, das öffentlich-rechtliche ZDF nicht. Es war nicht die einzige offene Frage – die wichtigsten beantwortet der SPORTBUZZER hier.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es war DER Aufreger des Supercups zwischen Meister FC Bayern München und Pokalsieger Borussia Dortmund (5:4 i.E.) – das vermeintliche Abseitstor von Robert Lewandowski zum 1:1 war mindestens zweifelhafter Natur. Vorlagengeber Joshua Kimmich soll beim Zuspiel von Sebastian Rudy in der 18. Minute im Abseits gestanden haben. Videobeweis! Die Aufregung war groß – nicht zuletzt im Internet. Schiedsrichter Felix Zwayer hatte Zweifel. Es war der erste Fall im deutschen Fußball.

Der SPORTBUZZER beantwortet die wichtigsten Fragen zum Videobeweis-Fail.

Was passiert beim Videobeweis?

Schiedsrichter Zwayer fragt den Videobeweis an – die Bilder dazu kommen aus Köln, wo die Fernsehaufzeichungen zusammenlaufen. Bereits nach wenigen Sekunden kommt die Entscheidung, dass das Tor von Lewandowski zählt.

War die Entscheidung richtig?

Ja, Joshua Kimmich stand nicht im Abseits. Das Tor war korrekt.

Warum dann die Aufregung?

Weil die Zuschauer im ZDF die Bilder nicht sehen. Es werden Gerüchte und Anschuldigungen eines Bayern-Bonus laut. Das ZDF verpasst auch in der Pause die Aufklärung, Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein erklärt nur, dass die Bilder aus Köln nicht zur Verfügung gestellt werden. Die DFL hatte eigentlich eine kalibrierte Abseitslinie zeigen wollen, das klappte offenbar aus technischen Gründen nicht, wie die DFL in einem Statement bekannt gab. So kamen nur die TV-Zuschauer, die das Spiel auf Eurosport 2 verfolgten, in den Genuss einer vollständigen Aufklärung: Eurosport hatte selbst eine Linie gezogen, das verpasste das ZDF.

Eurosport zeigte seinen Zuschauern: Es war kein Abseits. Eurosport zeigte seinen Zuschauern: Es war kein Abseits. © Eurosport 2

Was sagen die Spieler?

Dortmunds Nuri Sahin nach dem Spiel im ZDF: „Wie ich gehört habe, war es beim ersten Tor klares Abseits.“

Werden die Fehler zum Bundesliga-Start behoben sein?

Offenbar ja. Im Statement schreibt die DFL: „Bis zum Start der Bundesliga 2017/2018 am 18. August sollen die aufgetretenen technischen Probleme behoben sein.“

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Hier lesen: Die Reaktionen von Spielern und Trainern!

FC Bayern München (Herren) Borussia Dortmund (Herren) Fussball Bundesliga Videobeweis

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige