USER-BEITRAG Clifford Degraft (li, hier noch im Trikot des Brinkumer SV) wechselt von Union 60 nach Arsten. © Udo Meissner

Vier Neuzugänge für Komet Arsten

Neben zwei Spielern aus der eigenen zweiten Herren verstärkt sich der Landesligist auch mit zwei externen Akteuren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eigentlich sollte sich am Kader des Landesliga-Aufsteigers TuS Komet Arsten nicht mehr allzu viel verändern, sagte Trainer Steffen Dieckermann noch Anfang Juli. Nun verstärken sich die Süd-Bremer aber doch noch mit vier weiteren Spielern. Neben zwei Akteuren aus der eigenen zweiten Herren, die vorerst in die erste Mannschaft aufrücken, wechseln auch zwei externe Spieler zum TuS. Zum einen kommt vom FC Union 60 der 21-jährige Clifford Degraft, zum anderen wechselt der 19-jährige Dominik Andric vom TuS Schwachhausen nach Arsten. „Beide bringen eine gewisse Qualität mit. Dominik war eine Empfehlung von Hamudi Taha, der mit ihm zusammen in Schwachhausen gespielt hat, Clifford bot sich dagegen von alleine an“, so Steffen Dieckermann. 

Verteidiger Benjamin Chery und Torwart Robert Räpke seien dagegen erst einmal für die Vorbereitung in die erste Mannschaft aufgerückt. „Man muss dann zum Saisonstart schauen, ob sie den Sprung schaffen“, erklärt Dieckermann. Beide würden in jedem Fall das Potenzial mitbringen, um den Kader zu verstärken. „Alle Vier sollen den Konkurrenzkampf ankurbeln“, meint der TuS-Coach. Insgesamt umfasst der Arster Kader damit rund 29 Spieler. Mit Steffan Wuttke (Hexenschuss) und Howard Barbosa (Knöchelprellung) fehlen dem Landesliga-Aufsteiger allerdings vorerst zwei Spieler verletzungsbedingt. Ob es für die Erstrundenpartie bei der SG Findorff im Lotto Pokal am kommenden Samstag (15 Uhr) reicht, bezweifelte Steffen Dieckermann daher. 

Landesliga Bremen (Herren) Region/Bremen TuS Komet Arsten (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige