12. Juni 2018 / 16:35 Uhr

Bausteine für die Zukunft: Vier Vertragsverlängerungen bei Hannover Scorpions

Bausteine für die Zukunft: Vier Vertragsverlängerungen bei Hannover Scorpions

Stephan Hartung
Einer bleibt, einer geht: Dennis Schütt (links) und Schlussmann Björn Linda von den Hannover Scorpions.
Einer bleibt, einer geht: Dennis Schütt (links) und Schlussmann Björn Linda von den Hannover Scorpions. © Arie Leeuwesteijn
Anzeige

Haselbacher ist zufrieden - auch mit dem neuem Torhüter-Duo.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Hannover Scorpions haben einen weiteren wichtigen Schritt bei der Saisonplanung getätigt. Der Eishockey-Oberligist konnte Sebastian Lehmann, Dennis Schütt und Björn Bombis für die kommende Spielzeit an sich binden. „Damit sind wir jetzt sehr gut aufgestellt und der Meinung, dass wir mit unserem Kader wieder oben angreifen können“, sagt Scorpions-Sportchef Eric Haselbacher.

Die Bilder der Derbys zwischen den Indians und Scorpions:

Zur Galerie
Anzeige

Mit diesem Trio haben die Scorpions nicht mit irgendwelchen Spielern die Verträge verlängert – sie gehörten neben Torjäger Patrick Schmid (bleibt ebenfalls in Mellendorf) und Keeper Björn Linda (wechselt zum Deggendorfer SC) zu den Leistungsträgern und Garanten für den überraschenden Einzug ins Play-off-Halbfinle. Lehmann ist Kapitän der Scorpions, Bombis ihr bester Vorlagengeber – und Schütt hat die meisten Punkte aller Abwehrspieler in der Oberliga Nord gesammelt. Ebenfalls einen neuen Kontrakt erhält Andrej Strakhov - passend zum zehnten Hochzeitstag des 39-Jährigen.

Gleich zwei neue Keeper


Auch auf der Torhüterposition sind die Wedemärker mittlerweile gut aufgestellt. Wie berichtet, haben sie sich mit Christoph Mathis (Füchse Duisburg) und Enrico Salvarani (Moskitos Essen) verstärkt, die das Duo Linda und Lukas Müller (geht in die vierte Liga zum EA Schongau) ersetzen. Mathis wird den Kader von Trainer Dieter Reiss vermutlich als Stammkeeper anführen. Haselbacher hebt hervor, wie interessant das neue Zweiergespann ist. „Christoph bringt viel Erfahrung mit, hat seine Stärke bereits in der DEL 2 bewiesen. Und Enrico hat eine spannende Perspektive“, sagt der Sportchef. Der 19-jährige Salvarani stammt aus dem Nachwuchs der Adler Mannheim. „Er hat dort eine super Ausbildung erhalten und war immer auf Augenhöhe mit Mirko Pantkowski“, berichtet Haselbacher. Und wie stark Pantkowski ist, weiß in der Region Hannover jeder Eishockey-Fan. In der Saison 2016/2017 zeigte er für die Hannover Indians überragende Leistungen – und war maßgeblich verantwortlich für das Play-off-Aus der damaligen Wedemark Scorpions.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt