12. Februar 2019 / 09:50 Uhr

Generalprobe geglückt: Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg auf Kurs Meisterschaft!

Generalprobe geglückt: Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg auf Kurs Meisterschaft!

Pascal Mäkelburg
Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg (in schwarz) sind gerüstet für das Topspiel.
Die Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg (in schwarz) sind gerüstet für das Topspiel. © Boris Baschin
Anzeige

"Wir genießen im Moment die Spieltage." Bei den Verbandsliga-Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg läuft es derzeit richtig rund. Mit 3:0 setzten sich Nadine Marfeld & Co. bei der VSG Düngen/Holle/Bodenburg durch - sie sind bestens gerüstet für das Spitzenspiel beim USC Braunschweig II.

Anzeige

Die Generalprobe für den Showdown am kommenden Wochenende ist geglückt! Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VfL Wolfsburg gewannen bei der VSG Düngen/Holle/Bodenburg souverän mit 3:0 (25:20, 25:20, 25:16) und gehen bestens gewappnet in das Spitzenspiel beim USC Braunschweig II.

"Wir genießen im Moment die Spieltage"

Zur Einstimmung wurden die Spielerinnen in der Halle in Bad Salzdetfurth mit einem Diskolicht empfangen. „Das war ganz lustig, so etwas kannten wir vorher noch nicht“, sagte VfL-Zuspielerin Nadine Marfeld lachend. Ihre Mannschaft sog das Ambiente jedoch augenscheinlich sofort auf – und machte aus dem Volleyballspiel eine große VfL-Party. „Wir genießen im Moment die Spieltage, die Stimmung ist super, wir sind locker und halten die Konzentration hoch“, so Marfeld.

Mehr Volleyball im Sportbuzzer

Die Wolfsburgerinnen hatten das Geschehen zu jeder Zeit im Griff, selbst von den starken VSG-Annahmen ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Einziges Manko: „Wir haben uns in allen drei Sätzen mit dem letzten Punkt schwergetan“, monierte die Zuspielerin.

Ein klarer Sieg für den Titel

Ansonsten können die Feierlichkeiten schon am kommenden Wochenende ihren Höhepunkt erreichen, dann wartet auf den Spitzenreiter das Gipfeltreffen beim Verfolger aus Braunschweig (nun sieben Punkte hinter dem VfL, allerdings auch mit zwei Spielen weniger). Mit einem glatten Sieg (3:0 oder 3:1) kann dann schon die Meisterschaft eingetütet werden. Marfeld ist voll motiviert: „Wir werden eine Woche alles zeigen im Training, um bestmöglich vorbereitet in dieses Spiel reinzugehen.“

VfL: Schlegelmilch, Schmidtke, Domeyer, Marfeld, Koch, Matschke, Mundry, Ackermann, Ludwig, Wagner.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt