©

Vom Ex-HSV-Profi zum Zeugwart

Er spielte in der Bundesliga, im DFB-Pokal - jetzt wird der Lübecker Zeugwart beim 1. FC Nürnberg.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Lübeck - Seine Karriere begann einst in der Jugend beim VfL Bad Schwartau, ehe es Marko Riegel zum 1. FC Phönix Lübeck zog. Bei den "Adlerträgern" wurde er Landesauswahlspieler von Schleswig-Holstein und sogar in den erweiterten Kader der DFB-Juniorenteams berufen. 1991 gewann er mit der B-Jugend die Landesmeisterschaft und nahm mit Phönix Lübeck an der Deutschen Meisterschaft teil. Es folgte der Aufstieg in die Oberliga Nord für die A-Junioren. Mit guten Leistungen spielte sich der 1,82 m große Verteidiger schließlich in den Fokus des Hamburger SV.

Bei den Hamburgern (1994 bis 1997) spielte er zunächst in der Amateurelf. Sein Förderer Felix Magath machte ihn dann zum Profi. Wobei die Geschichte etwas skurril war: Den Vertrag erhielt der Verteidiger im Bus auf der Fahrt zum Auswärtsspiel bei Hansa Rostock am 16. April 1996. Magath brauchte noch einen Profi, den er den Regeln entsprechend einsetzen konnte, um den von ihm nicht geliebten Yorda Letchkov nicht spielen zu lassen. Das Spiel verlor der HSV mit 0:2 - Riegel, der es in zwei Jahren auf neun Bundesliga-Einsätze brachte, wurde in der 69. Minute eingewechselt. Danach wechselte Riegel erst zum VfB Lübeck (29 Regionalliga-Einsätze) und dann zum mecklenburgischen FC Schönberg 95 (137 Oberliga-Einsätze und vier DFB-Pokal-Spiele), ehe er seine Laufbahn beim Verbandsligisten Sereetzer SV langsam ausklingen ließ.

Bei den Nürnbergern hat der Ex-Profi nun einen neuen Job gefunden. Zusammen mit Günter Vogt wird sich der 39-Jährige künftig um die Ausrüstung der Profis kümmern. Das Duo tritt die Nachfolge von Udo Rauch an. Nach dem Heimspiel am 21. Dezember gegen Schalke 04 soll noch eine saubere Übergabe erfolgen, ehe Rauch als Außendienst-Mitarbeiter bei der Eichstätter Hofmühl-Brauerei für den Bereich Franken und die dortige Gastronomie anfängt.

Fussball Bundesliga Region/Lübeck 1. FC Nürnberg (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE