12. Oktober 2018 / 18:35 Uhr

Von der 2. KK in die Kreisliga: Dungelbecks Überflieger Hollstamm hat "mega Spaß"

Von der 2. KK in die Kreisliga: Dungelbecks Überflieger Hollstamm hat "mega Spaß"

Redaktion Sportbuzzer
Pascal Hollstamm (links) hat in Dungelbecks Kreisliga-Team einen Stammplatz.
Pascal Hollstamm (links) hat in Dungelbecks Kreisliga-Team einen Stammplatz. © Isabell Massel
Anzeige

Zurück zum Heimatverein: Pascal Hollstamm wechselte im Sommer von Viktoria Ölsburg zum TSV Dungelbeck, bei dem er einst alle Fußball-Jugendmannschaften durchlaufen hatte. Jetzt gelang ihm der Sprung von der 2. Kreisklasse in die Kreisliga nahezu mühelos. Für den SPORTBUZZER tippt er den 15. Spieltag: Er traut seinem Team ein 1:1 gegen den VfB Peine zu. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Pascal Hollstamm wurde sofort Stammspieler beim Kreisligisten Dungelbeck. Nicht zuletzt deshalb hat sich der 25-Jährige in seiner „neuen, alten“ Umgebung schnell eingefunden.

„Es macht mega Spaß in der Mannschaft. Viele Spieler kannte ich von früher. Und unsere Trainer Daniel Wolff und Adrian Henke machen ihre Arbeit gut. Sie ergänzen sich bestens“, erläutert Hollstamm, der aber am sportlichen Abschneiden der Dungelbecker (14 Spiele/20 Punkte) leise Kritik übt. „Meist läuft es bei uns auf dem Platz. Wir machen Druck, spielen nach vorn und arbeiten uns Chancen heraus. Doch von Zeit zu Zeit haben wir Phasen, in denen einiges durcheinander geht. Wir verfolgen nicht mehr die Pläne der Trainer, dann kommt es zu Gegentoren.“

Sich selbst nimmt der Versicherungs-Kaufmann von Kritik nicht aus. „In den bisherigen Punktspielen traf ich fünf Mal, vergab aber insgesamt zu viele Chancen. Ein paar Tore mehr von mir, und wir würden weiter oben stehen.“ Nichtsdestotrotz erwartet er, dass der TSV soviel Klasse hat, am Saisonende knapp hinter dem Kreisliga-Spitzen-Quintett – VfB, Schwicheldt, Bosporus, Sonnenberg, Oberg – einzulaufen.

Etwas Sorgen macht ihm dagegen die Entwicklung seiner vorherigen Mannschaft. Denn die Ölsburger, die in der Saison 2017/2018 in der 2. Kreisklasse noch oben mitspielten, liegen derzeit an drittletzter Stelle. „Das schlechte Abschneiden überrascht mich ein wenig. Eigentlich sind gute Neuzugänge dazu gekommen, die die Abgänge kompensieren müssten“, erläutert der Mittelfeld-Außenspieler, der „im Paket“ mit Frederik Geßner und Pascal Kluge zu den Dungelbeckern wechselte.

Mit Letztgenanntem sowie TSV-Trainer Adrian Henke bildet Hollstamm eine WG, die in Groß Ilsede ihren Sitz hat. Gespräche über Fußball nehmen im Beisammensein breiten Raum ein – besonders am Sonntagabend. „Dann sitzen wir drei in unserer Küche und gucken uns die aktuellen Ergebnisse, Torschützen und Tabellen an – von der 3. Kreisklasse bis zur Landesliga. Darüber wird dann ordentlich diskutiert.“

Ähnlich wie beim PAZ-Sportbuzzer gibt es im Tischtennis einen Ergebnisdienst. In den guckt Hollstamm, der für den TSV Dungelbeck in der 2. Kreisklasse aufschlägt, jedoch ohne die WG-Freunde. Probleme, die Termine seiner beiden Lieblings-Sportarten wahrzunehmen, hat er keine. „Das passt. Unsere Tischtennis-Spiele finden fast immer montags oder freitags statt. Fußball läuft sonntags. Zum Training beim Tischtennis gehe ich aber nicht. Fußball steht für mich an erster Stelle.“

Und warum? „Klar, Tischtennis macht mir Spaß, man tritt auch als Mannschaft auf. Doch an der Platte spielt jeder für sich. Beim Fußball ist das anders, es ist ein reines Mannschaftsspiel. Das liegt mir mehr. Allein kannst du nicht gewinnen, es geht nur zusammen“, betont Hollstamm, der unter anderem auch für den VfB Peine und Adler Handorf auflief.

Egal, wie die weitere Saison verläuft – beim TSV Dungelbeck möchte er bleiben. „Ich fühle mich wohl, will längere Zeit für meinen Verein spielen“, betont Hollstamm, der für den SPORTBUZZER den 15. Kreisliga-Spieltag tippt.

Die Tipps

Bosporus Peine – TSV Hohenhameln 5:1. „Bosporus ist vorne klasse. Das ist eine Offensiv-Maschine.“

*Pfeil Broistedt – TSV Eixe 2:1. *„Broistedt ist im Laufe der Saison immer besser geworden.“

*SSV Plockhorst – TSV Münstedt 1:1. *„Das gibt ein Spiel auf Augenhöhe.“

Eintracht Edemissen – Herta Equord 2:1. „Edemissen mit den Erich-Brüdern ist zu stark für Equord.“

*Rot-Weiß Schwicheldt – Fortuna Oberg 2:1. *„Oberg ist schon gut, aber Schwicheldt muss jetzt was zeigen, um am VfB dranzubleiben.“

*TSV Essinghausen – SV Lengede II 0:3. *„Die Lengeder haben uns 2:0 geschlagen. Sie werden es machen.“

TSV Sonnenberg – TSV Wendezelle II 3:1. „Sonnenberg ist extrem spielstark.“

*TSV Dungelbeck – VfB Peine 1:1. *„VfB ist für mich Titelfavorit Nummer eins. Doch mit Kampf und Ehrgeiz holen wir einen Punkt.“

Von Jürgen Hansen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt