11. September 2018 / 09:45 Uhr

Von Hansa Rostock über Unterhaching nach Cottbus? Energie testet Fabian Holthaus

Von Hansa Rostock über Unterhaching nach Cottbus? Energie testet Fabian Holthaus

Mirko Jablonowski
Fabian Holthaus (24) kam 2016 von SG Dynamo Dresden und ist Linksverteidiger für den FCH gewesen. Er hatte diese Saison 36 Einsätze und legte insgesamt 2 Tore vor.
Gehörte in der vergangenen Saison beim FC Hansa Rostock zu den absoluten Stammspielern: Fabian Holthaus. © Fotostand
Anzeige

3. Liga: Der 23-jährige Defensivspieler stellt sich bei den Lausitzern vor.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Verstärkung für den Defensivverbund des FC Energie Cottbus? Wie die Lausitzer Rundschau berichtet, erwarten die Lausitzer mit Fabian Holthaus am heutigen Dienstagnachmittag einen weiteren Probespieler beim Training.

Der 23-Jährige zählte in der Drittliga-Saison 2017/18 beim FC Hansa Rostock zu den absoluten Stammspielern und kam in 37 Partien zum Einsatz. Dennoch wurde sein auslaufender Vertrag an der Ostsee nicht verlängert und somit ist der ehemalige U-Nationalspieler Deutschlands seit 1. Juli vertragslos. Bei Energie könnte er im Kader den Platz des jüngst zu Werder Bremen II gewechselten Neuruppiners Malte Karbstein einnehmen.

In Bildern: Die Trainer von Energie Cottbus seit 1994.

Zur Galerie
Anzeige

Der Außenverteidiger wurde im Nachwuchs des VfL Bochum ausgebildet und wechselte nach zwei Jahren im dortigen Männerbereich 2015 zu Fortuna Düsseldorf. Von dort wurde er im Januar 2016 für eine Halbserie zur SG Dynamo Dresden ausgeliehen und trug in den vergangenen beiden Spielzeiten das Rostocker Trikot.

Nachdem er in den vergangenen Tagen bereits bei der SpVgg Unterhaching vortrainierte, will er seine Zelte jetzt bei Energie aufschlagen. Ob er bei den Hachingern einen Vertrag erhalten könnte, ließ deren Trainer Claus Schromm im Kicker noch offen: "Es steht kein zeitlicher Druck hinter der Verpflichtung. Wir und der Spieler müssen erst einmal jeder für sich entscheiden, ob es infrage kommt."

Mit acht Punkten aus den ersten sechs Spielen rangiert der Aufsteiger aus der Lausitz aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz. Am Samstag (14 Uhr) empfängt die Mannschaft um Kapitän Marc Stein die SG Sonnenhof Großaspach im Stadion der Freundschaft - auf die Dienste von Fabian Holthaus wird man dann sicher noch nicht bauen können. Neben Holthaus befinden sich nach Angaben der Lausitzer Rundschau derzeit auch noch Mittelfeldspieler Lars Bender (30, zuletzt Fortuna Köln) und Stürmer Dimitar Rangelov (35, zuletzt in der Türkei) im Probetraining.

Mehr zur 3. Liga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt