03. Juli 2018 / 23:08 Uhr

Von Leipzig nach Moskau und einmal um die ganze Welt

Von Leipzig nach Moskau und einmal um die ganze Welt

Udo Zagrodnik
Der Ball der Weltmeisterschaft 2018.  USER-BEITRAG
Der Ball der Weltmeisterschaft 2018.  © Udo Zagrodnik
Anzeige

Da sind die spannende Fußball–WM und Lok Leipzig mit dem Fahrkartenverkauf.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig/Moskau. Die FIFA–Fußball–Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist in der Finalrunde. Mehrere Favoriten wurden schon gestürzt, weil die „Kleinen“ erfolgreich bis an ihre Leistungsgrenze gingen. Die DFB–Elf, der Titelverteidiger, spielte unter seinen Möglichkeiten und ist schon in der Vorrunde blamabel ausgeschieden. Und das ist auch ein Abbild aktueller Deutscher Politik, die wieder mal in einer tiefen inneren und äußeren Krise steckt, was der Autor nicht weiter beschreiben möchte. Das frühe, deutsche WM–Ausscheiden mit einigen Tagen Abstand betrachtet: Nun sollte beim Deutschen Fußballbund (DFB) das Aussortieren einiger privilegierter Stars folgen (Ich bin wer und wer seid ihr?). Es kann nicht sein, das einige Clubs/Vereine höherwertig sind als der übergeordnete Fußballverband mit seinen Nationalteams. Es gab mal eine Zeit, da war es eine Ehre für die Nationalelf seines Landes zu spielen. Und da standen Geld und Privilegien an zweiter Stelle. Geht es seit einigen Jahren nur noch um die Millionen? Man sollte das auch im Verhältnis zum Volk sehen, das den/seinen Alltag ganz anders vor Augen hat.

Zurück zum Sportlichen. Das einige Spieler grob Foul spielen und danach noch diskutieren, das hat nichts mit Fairness zu tun. Wir wollen schöne, beeindruckende Spielszenen sehen und Tore. Die Spannung ist geblieben und die Entscheidung fiel teils erst im Elfmeterschießen. Da kann und wird noch viel passieren.

Im WM–Viertelfinale stehen: /1/ Frankreich und Uruguay, /2/ Brasilien und Belgien, /3/ Schweden und England, und /4/ Ausrichter Rußland und Kroatien.

https://de.fifa.com/worldcup/matches/?#knockoutphase und hier geht’s zur FIFA und dem Spielplan der Finalrunde bis zum abschließenden Finale.

Die Fans aus aller Welt feiern in Rußland friedlich, bunt und stimmungsvoll den Weltfußball. Eine wirkliche Fantrennung gibt es nicht. Und das ist beispielgebend für andere, auch für unser kleines Deutschland wo man mancher Regionen große Fanmeilen wegen Sicherheitsauflagen absagte. Und wer wird nun Weltmeister, die schwer zu berechnenden Brasilianer oder die taktisch klug spielende Sbornaja (Russland)? Achja und da war ein Transparent, das die Sbornaja nach dem Elfmeterkrimi gegen Spanien zeigte: > ИГРAЕМ ЗА ВАС! <, „Spiele für Sie!“, so sinnwahrend ins Deutsche übersetzt.

UDO ZAGRODNIK: Infos und Inhalte zum Autor – Sportbuzzer.de, und so schrieb der Autor in jüngster und längerer Vergangenheit, auch zur 2018er Fußball–WM in Rußland.

Hier ist der Blick in unsere Leipziger Region mit dem Verkauf Saisonfahrkarten, was beim 1.FC Lok Leipzig Fahrt aufgenommen hat.

1. FC Lok Leipzig: 600 Dauerkarten in zwei Wochen verkauft, und das ist, zum Thema, die Handschrift des Sportbuzzers.

Beim 1.FC Lokomotive Leipzig ist der Kartenvorverkauf für die kommende Saison 2018/2019 in vollem Gange. Sie können im Fanshop Schloßgasse und im Internet per Ticketgalerie (LVZ) erworben werden. Wer kann sollte in den Fanshop gehen, weil es der schnellste Weg ist: Hingehen, Karte(n) auswählen, Bezahlen und gleich Mitnehmen.

Der Verein teilte mit, das in vier Wochen die neue Saison der Regionalliga Nordost beginnt. In den ersten 14 Tagen haben sich bereits über 600 Fans der Eisenbahner ihren Stammplatz im Bruno–Plache–Stadion gesichert.

Und die Verkaufsentwicklung der Saisonfahrkarten zeigt, das es seit der Saison 2012/2013 (mit 380) bis zur vergangenen Saison 2017/2018 (mit 1.082) kontinuierliche Steigerungen gab.

Martin Mieth, Geschäftsführer der Spielbetriebs–GmbH: „Ich freue mich, dass der Verkauf unserer Jahreskarten super angelaufen ist. Wir bekommen für die angepasste Preisgestaltung und die neue Abwicklung, bei der unsere Fans ihre Dauerkarte gleich mitnehmen können, sehr viel Zuspruch."

Das Fazit des Autors: Die Zahlen sprechen für eine positive Entwicklung. Und wenn die Loksche von Beginn an in der Regionalliga oben mitspielt, wird der Zulauf in Leipzig´s Südosten (und bei Auswärtsspielen) noch größer werden.

Und hier geht’s zur von Verletzungen geplagten Lokschen mit ihrer Homepage, mit den nächsten Testspielen und noch mehr Infos: https://www.lok-leipzig.com/saison/pokaltestspiele/

Und das sagt die Homepage des Nordostdeutschen Fußballverbandes: http://www.nofv-online.de/

Und hier geht’s innerhalb des Sportbuzzer: http://www.sportbuzzer.de/leipzig/ und http://www.sportbuzzer.de/.

Meine Schlussworte: Der (Fuß)Ball bleibt rund, wenn ihm nicht die Luft ausgeht.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt