Daniel-Kofi Kyereh schoss im Testspiel gegen den RSE das 1:0 für den TSV Havelse. Daniel-Kofi Kyereh schoss im Testspiel gegen den RSE das 1:0 für den TSV Havelse. © Chris Hanke (Archiv)
Daniel-Kofi Kyereh schoss im Testspiel gegen den RSE das 1:0 für den TSV Havelse.

Vor dem Derby gegen 96 II: So lief das Testspiel des TSV Havelse gegen den RSE

Mit 3:0 hat der TSV Havelse im Testspiel den SV Ramlingen/Ehlershausen besiegt. Coach Andreas Kiene lobte anschließend vor allem das Spiel seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit. Doch auch RSE-Trainer Kurt Becker war zufrieden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Noch einmal Spielpraxis bekommen zu haben, ist dem TSV Havelse sehr wichtig gewesen vor dem Derby in der Regionalliga daheim gegen Hannover 96 II (Sonntag, 17 Uhr). Auch wenn es nur ein Test war und der Gegner zwei Klassen tiefer am Ball ist, konnte Trainer Alexander Kiene beim Vergleich mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen ein paar Dinge beobachten, die ihm mindestens so gut gefallen wie das Ergebnis.

Beim 3:0 (1:0)-Sieg sei es ihm vor allem auf ein funktionierendes Angriffs- und Gegenpressing angekommen. „In der ersten Halbzeit haben wir das wirklich gut gemacht. Da wollten wir die Ramlinger in ihrer Hälfte einschnüren und waren dominant“, sagte er.

Nur beim Toreschießen hätte seine Mannschaft etwas effektiver sein können, fügte der TSV-Trainer hinzu. Chancen zu einer höheren Führung als nur den einen Treffer von Daniel-Kofi Kyereh seien vorhanden gewesen. Umso schneller legten die Havelser im zweiten Durchgang nach, Rafael Hotes und Deniz Cicek stellten nach einer Stunde den Endstand her. Anschließend hatten sie noch viel Ballbesitz, ohne dabei noch zu oft zwingend zu werden.

Auch Kienes Gegenüber zeigte sich nach der Partie durchaus zufrieden. „Die Havelser haben uns richtig etwas abverlangt, für mein Empfinden ist das aber auch uns gelungen“, sagte RSE-Trainer Kurt Becker, der 18 Spieler einsetzte, auf zwei Kräfte aber noch verzichten musste. Patrik Ehlert weilt aus beruflichen Gründen noch bis Ende Februar in Südafrika, Niko Solakis muss Ende des Monats wohl noch einmal am Knie operiert werden.

Für den TSV, bei dem 19 Spieler zum Einsatz kamen, bleibt derweil noch abzuwarten, ob die Platzverhältnisse am Wochenende besser sind als zuletzt in Lübeck und das Derby gegen die Roten steigen kann.

Dirk Herrmann und Christoph Hage

Region/Hannover TSV Havelse (Herren) SV Ramlingen-Ehlershausen (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Landesliga Bezirk Hannover (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige