07. November 2018 / 21:45 Uhr

Vor Deutschland gegen Russland in Leipzig wollen Nationalspieler eine Schule und Vereine besuchen

Vor Deutschland gegen Russland in Leipzig wollen Nationalspieler eine Schule und Vereine besuchen

PM
Timo Werner mit Kollegen Marco Reus (l.) und Mesut Özil (r.) vor dem letzten Gruppenspiel gegen Südkorea.
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt am 15. November in Leipzig gegen Russland. © 2018 Getty Images
Anzeige

So soll die offizielle Pressekonferenz vor dem Länderspiel BRD gegen Russland zwei Tage vor der Begegnung in der 94. Oberschule der Stadt Leipzig stattfinden. Außerdem wollen einige Nationalspieler den SV Lindenau in der Sporthalle an der Helmholtzstraße besuchen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft „Die Mannschaft“ setzt die Begegnungen mit ihren Fans fort. Nach dem offenen Training im Oktober in Berlin, zu dem rund 5000 meist jugendliche Fans und zahlreiche Kinder kamen, werden auch bei den bevorstehenden Länderspielen mehrere Fan-Aktionen zum Programm der DFB-Auswahl gehören. So besuchen in Abstimmung mit dem Sächsischen Fußball-Verband Nationalspieler am Dienstag, den 13. November, eine Schule und drei Amateurvereine in der Leipziger Region.

Bundestrainer Joachim Löw: Die emotionalsten Momente

Zur Galerie
Anzeige

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie, sagt: „Das offene Training in Berlin mit seiner tollen Atmosphäre hat allen sehr viel Spaß gemacht, den Fans, Kindern und Jugendlichen genauso wie den Spielern. Die Begegnungen und die Nähe zu den Menschen wollen wir weiterführen und drehen diesmal den Spieß um: Wir warten nicht, bis sie zu uns kommen und uns beim Training zuschauen, wir kommen zu ihnen. In Leipzig möchten wir bewusst einen Schritt auf unsere zahlreichen Fans zugehen und werden einige in ihrer Schule und den Vereinen, in denen sie Fußball spielen, besuchen. So ist der Kontakt noch direkter und greifbarer. Unsere Spieler möchten mit den Kindern und Jugendlichen locker plaudern, sie ein wenig kennenlernen und ihnen natürlich auch für Autogramme zur Verfügung stehen. Auf diese Begegnungen freuen wir uns. Das werden für beide Seiten besondere Momente.“

An der 94. Oberschule der Stadt Leipzig findet am Dienstag ab 13.45 Uhr die offizielle Pressekonferenz zwei Tage vor dem Länderspiel der DFB-Mannschaft gegen Russland statt. Die Möglichkeit, Fragen zu stellen, haben diesmal nicht nur die akkreditierten Medienvertreter, sondern auch die Schülerinnen und Schüler. Am Abend werden einige Nationalspieler den Leipziger Amateurverein SV Lindenau in der Sporthalle an der Helmholtzstraße besuchen, der 2014 den Integrationspreis von DFB und Mercedes-Benz gewonnen hat. Außerdem überrascht die Nationalmannschaft bei zwei weiteren Amateurvereinen der Region junge Fußballerinnen und Fußballer.

Weitere Meldungen zur deutschen Mannschaft

Auf Seiten des sportlichen Programms bleiben dem DFB-Team nach der Anreise am Montagabend, den 12. November, nur zwei Trainingseinheiten bis zum Länderspiel am 15. November (20.45 Uhr) in Leipzig gegen Russland. Vier Tage später, am 19. November (20.45 Uhr), folgt in Gelsenkirchen die abschließende Nations-League-Partie gegen die Niederlande. Es ist zugleich das letzte Länderspiel im Jahr 2018. Für beide Heimspiele sind via https://ticketportal.dfb.de noch Eintrittskarten erhältlich.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt