Der SV Eichede und der SSV Pölitz bestreiten morgen jeweils ihr vorletztes Spiel der Saison Der SV Eichede und der SSV Pölitz bestreiten morgen jeweils ihr vorletztes Spiel der Saison © lnattach
Der SV Eichede und der SSV Pölitz bestreiten morgen jeweils ihr vorletztes Spiel der Saison

Vorschau auf den Samstag: Stormarn-Derby in der Verbandsliga Süd-Ost

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison hat die 2. Mannschaft des SV Eichede einen besonders kurzen Weg

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Neben dem mit Spannung erwarteten Spitzenspiel zwischen dem VfB-Lübeck II und dem FC Dornbreite Lübeck hat der 33. Spieltag der Verbandsliga Süd-Ost am morgigen Samstagnachmittag unter anderem ein Derby zwischen zwei Stormarner Nachbarn im Angebot.

SSV Pölitz : SV Eichede II Anpfiff 16.00 Uhr

Schaut man nur auf die Tabelle verspricht die Partie zwischen dem SSV Pölitz und dem SV Eichede II keine großen Spannungen mehr. Pölitz ist gerettet, Eichede fest für die Landesliga qualifiziert. Brisanz gibt dem Spiel dann wohl eher die unmittelbare Nähe der beiden Kontrahenten. Lediglich 10 Kilometer trennen Eichede und Pölitz voneinander und bescheren dem SV Eichede somit die kürzeste Auswärstfahrt der Saison. Dabei treffen sie auf entschlossene Hausherren. Pölitz-Coach Jan Hack: „Es ist Derbyzeit. Da wollen wir drei Punkte holen!“.

Sereetzer SV : SV Preußen 09 Reinfeld Anpfiff 13.00 Uhr

Sereetz‘ Weg in die Kreisliga ist besiegelt. Gegen Reinfeld gelte es, sich nicht „den Hintern versohlen zu lassen“, so Coach Kai Achilles, der die Preußen für eine starke Mannschaft hält und versuchen will, „zumindest einen Punkt in Sereetz zu behalten“.
Und Reinfelds Marschroute lautet: „Trotz einiger Personalprobleme wollen wir unsere erfolgreiche Saison auch in den letzten Spielen erfolgreich beenden.“. Unter der Woche siegte Reinfeld im Nachholspiel gegen Bargteheide deutlich mit 4:0. Spannend wird es jedoch eventuell nochmal in Sachen Torjägerkanone. Der Top-Torjäger des SV Preußen Kristof Rönnau, ist nämlich mit 38 Treffern auch Spitze in der gesamten Liga. Gefolgt von Fabio Parduhn (GW Siebenbäumen, 37 Teffer) und Jannik Gerlach (1. FC Phönix Lübeck, 35 Treffer) wird er morgen wohl nochmal alles geben, um der erfolgreichste Torschütze dieser Verbandsliga- Spielzeit zu bleiben.

TSV Travemünde : Eintracht Groß Grönau Anpfiff 17.30 Uhr

Das letzte Samstagsspiel der VL Süd-Ost wird auf dem Sportplatz Rugwisch ausgetragen. 20 Punkte trennen die zwöftplatzierte Eintracht aus Groß Grönau von den Hausherren des TSV Travemünde (Platz 7). Nach dem furiosen 10:0 Kantersieg am vergangenen Wochendene gegen Elmenhorst, spielen die Monte-Kicker morgen ihr letztes Heimspiel der Saison - einer Spielzeit mit Pokalsieg und und zuletzt 8 ungeschlagenen Partien in Folge. Groß Grönau grüßt vor dem 33. Spieltag von Platz 12 und kann die letzen beiden Spiele mit der Gewissheit des Klassenerhalts bestreiten.

Region/Lübeck Kreis Stormarn SV Eichede SV Eichede II (Herren) SSV Pölitz SSV Pölitz (Herren) SV Preußen 09 Reinfeld SV Preußen 09 Reinfeld (Herren) Kreis Ostholstein Sereetzer SV Sereetzer SV (Herren) TSV Travemünde TSV Travemünde (Herren) Kreis Herzogtum Lauenburg Eintracht Groß Grönau Eintracht Groß Grönau (Herren) Kristof Rönnau (SV Preußen 09 Reinfeld)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige