dc5a-6vsyocryc6fibj3uipc_original Der runderneuerte FC Kilia Kiel Saison 2017/18. © Gusner
dc5a-6vsyocryc6fibj3uipc_original

Vorschau Saison 2017/18: FC Kilia Kiel

Neu-Trainer Matthias Hartwig muss nach dem Abstieg 14 neue Spieler in den 26-Mann-Kader integrieren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auch in diesem Jahr heißt es wieder „The same procedure as last year“, womit kein 90. Geburtstag gemeint ist, sondern ein kompletter personeller Umbruch beim FC Kilia Kiel. Der Traditionsverein startet nach seinem Abstieg aus der Fußball-SH-Liga in der neuen Landesliga Schleswig nicht nur mit einer neuen Liga-Führung, sondern auch einem völlig runderneuerten Kader.

Nach den massenhaften Abgängen haben gleich 14 neue Spieler mit unterschiedlichen auch höherklassigen Erfahrungen und aus verschiedenen Ligen dem FC Kilia angeschlossen. Der neue Trainer Matthias Hartwig (kam vom VfB Kiel) steht somit vor der Mammutaufgabe, aus den Neuzugängen und den verbliebenen Akteuren eine schlagkräftige Besetzung zu formen. Unterstützt wird er vom sportlichen Leiter Guido Muhs, der wie das übrige Funktionsteam bis auf eine Ausnahme den Weg von der Waldwiese an den Hasseldieksdammer Weg gefunden hat. Neuer Co-Trainer ist mit Nurol Ergen ein früherer Spieler von Inter Türkspor Kiel.

„Wir haben uns das große Ziel gesetzt, aus jungen Spielern und vielen verschiedenen Charakteren eine komplett neue Mannschaft aufzubauen und dem FC Kilia ein neues Gesicht zu geben“, weiß „Matscher“ Hartwig um die Schwere der Aufgabe bei dem Angebot von 26 Spielern. „Es gilt natürlich, alle bei Laune zu halten. Aber ich fordere auch, sich engagiert einzubringen und habe mir vorgenommen, jeden Einzelnen noch zu verbessern.“ Dass bei der Größe des Kaders Enttäuschungen nicht ausbleiben werden, ist Hartwig klar: „Wer im Ligakader mal nicht dabei ist, kann sich in der Zweiten wieder für höhere Aufgaben empfehlen.“ Kilias Reserve geht in der C-Klasse an den Start.

In einem Testspiel trennte sich Kilia vom Verbandsligaaufsteiger MTV Dänischenhagen 1:1, das Tor erzielte Simon Sam.Trotz eines chaotischen Vorjahres war der relativ starke Zulauf für den sportlichen Leiter Guido Muhs überraschend: „Ich habe in vielen Gesprächen festgestellt, wie groß das Interesse war, beim FC Kilia zu spielen.“ Das hat offenbar dazu geführt, dass beispielsweise mit Patrick Amponsah und Tarik Alioua namhafte Spieler ihre Zusage gegeben haben.„Es ist damit zu rechnen, dass wir in der Landesliga mit der neuen Formation auch Lehrgeld zahlen müssen. Deshalb wollen wir in Ruhe arbeiten und es sollte niemand ungeduldig werden, zumal unser Saisonziel auf den Klassenerhalt ausgerichtet ist“, bleibt Matthias Hartwig „auf dem Teppich“ mit seinen Erwartungen.

Abgänge: Oliver Dreier (SpVg Eidertal Molfsee), Yannik Jakubowski, Franko Milbradt, Jonas Nöhr, Danny Dubau, Kevin Perro (alle TSV Schilksee), Lars Lübbehüsen, Daniel Rudloff, Ole Karbstein, Leon Kramer (alle TSV Schilksee II), Ferhat Yurtseven (TSV Klausdorf), Lasse Leinweber (Gettorfer SC), Nebras Alrobaie (TSV Melsdorf), Marcel Sonntag, Mathias Wrzesinski, Jacob Bannow, Malte Sawkulycz (pausieren alle).

KaderTor: Ahmad Abu Gharbie (eigene Zweite), Justin Rohde (VfB Kiel), David Krause (Inter Türkspor Kiel) – Abwehr: Patrick Amponsah (TSV Schilksee), Janosch Barho (TSV Kronshagen/A-Junioren), Can Marvin Irmak (VfB Kiel), Mehrez Laacoubi, Daniel Lehmann (eigene Zweite), Andre Rathfelder, Philipp Rickmann (Wiker SV/A-Junioren), Marques Rodrigues (Inter Türkspor Kiel) – Mittelfeld: Ismail Dogan (Rendsburger TSV), Viktor Dragusha, Oumarou Traore, Lukas Frehse (Heikendorfer SV), Abed Gharibi, Jeremy Osaro (Inter Türkspor Kiel II), Kevin Pank, Sebastian Poppe, Timur Yilmaz (beide VfB Kiel), Simon Sam, Marcel Schultz (Concordia Schönkirchen), Marcel Schwantes – Angriff: Tarik Amin Alioua (VfR Neumünster), Baris Coskun, Jesper Weishaupt.

Trainer: Matthias Hartwig (im ersten Jahr) – Co-Trainer: Nurol Ergen (im ersten Jahr) – Torwarttrainer: noch offen – Sportlicher Leiter: Guido Muhs (im ersten Jahr) – Betreuer: Uwe Kwidor, Gerald Hauberg, Norbert Heckmann – Physiotherapeutin: Kerstin Felgentreu – Saisonziel: Klassenerhalt mit der neu formierten Mannschaft – Favoriten: TSV Bordesholm, Gettorfer SC.

Region/Kiel FC Kilia Kiel (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige