SV Todesfelde Der SV Todesfelde Saison 2017/18. © Weber
SV Todesfelde

Vorschau Saison 2017/18: SV Todesfelde

Trainer Sven Tramm möchte seine Mannschaft in der Oberliga etablieren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nach fünf erfolgreichen Jahren hat Sascha Sievers beim Fußball-Oberligisten SV Todesfelde seinen Abschied genommen. Sein langjähriger Assistent Sven Tramm ist – wie Sievers 2012 nach dem Fortgang von Thomas Möller – zum Chef befördert worden. Der 38-Jährige betreut eine gestandene Mannschaft, die aber ohne namhafte Neuzugänge auskommen muss. Stattdessen tummeln sich fünf weitere Youngster auf dem Trainingsplatz. Für den Familienvater aus Neversdorf kein Problem: „Ich teile die Philosophie des Klubs. Es ist erfrischend zu erleben, wie die Jungs Gas geben und den älteren Spielern Feuer machen.“

Tramm selbst hat höherklassig gekickt. Er war Stammspieler des VfB Lübeck in der Regionalliga, bis ihn ein Kreuzbandriss stoppte. Wieder fit, unternahm er bei Concordia Hamburg einen Neuanfang. Ein Schien-, Wadenbein- und Knöchelbruch beendete 2006 seine Laufbahn. Über die A-II-Junioren der SG Trave 06 stieg er ins Trainergeschäft ein. Als rechte Hand von Sievers hat Tramm Anteil an der besten Zeit der Vereinsgeschichte. Zwei fünfte Plätze in der höchsten Landesklasse, vier Kreispokalsiege und zwei Teilnahmen am Hallenmasters von Schleswig-Holstein sind die schillerndsten von vielen Erfolgen. „Wir haben fast immer am Limit gespielt. So muss es auch bleiben, um in der extrem ausgeglichenen Oberliga eine gute Rolle spielen zu können", betont Tramm. Mit körperlicher Fitness, Leidenschaft und aggressivem Zweikampfverhalten sollen die Todesfelder auch unter Tramm ein Team bleiben, gegen das kein Gegner gerne spielt. Dazu möchte der neue Chef die Mannschaft taktisch flexibler machen. „Wir wollen in der Lage sein, zwischen drei, vier Systemen umzuschalten. Dann können wir besser auf Entwicklungen im Spiel reagieren und werden für den Gegner unberechenbarer.“

Im Titelrennen hat Tramm VfR Neumünster, NTSV Strand 08, Holstein Kiel II und den SV Eichede auf dem Zettel. Auch dem TSV Schilksee, gegen den die Todesfelder am Sonnabend, 5. August, die Spielzeit eröffnen, traut er eine Menge zu. „Dazu die beiden Flensburger Klubs TSB und SC Weiche II sowie ein oder zwei Überraschungsmannschaften – dann ist die

obere Tabellenhälfte bereits komplett." Er hofft natürlich, dass seine Elf zu den Teams gehört, die positive Schlagzeilen schreiben. „Aber wenn es, vielleicht durch Verletzungspech, ganz dumm läuft, spielst du plötzlich gegen den Abstieg.“ Hauptziel sei , eine Mannschaft zu entwickeln, die auf Jahre in der Oberliga mitmischt.

Ein Schlüssel zum positiven Abschneiden des nach dem Abstieg des TuS Hartenholm einzigen Segeberger Oberligisten wird sein, ob jugendlicher Elan und Unbeschwertheit den Verlust an Routine wettmachen. Mit Martin Fröhlich, Felix Hamann und Florian Petzold sind wichtige Spieler nicht mehr dabei. Auch Felix Ferk und Necati Agdan hatten beide das Potenzial, sich zu Stammspielern zu entwickeln. Das müssen die blutjungen Neuen Matthies Meyer (Tor), Jan-Ole Urbanski, Marwin Mijic, Cedric Szymczak und Janick Loose ebenso erst noch beweisen wie Lasse Koth und Eliakim Kukanda, die ihr erstes reguläres Herrenjahr spielen, sowie Raffael Krause und Niklas Stehnck.

Tramm ist zuversichtlich: „Alle sind gut ausgebildet, mehrere der Jungs sind für ihr Alter erstaunlich weit. Ich habe den Mut, die Talente ins kalte Wasser zu werfen. Wer sich besser präsentiert, wird spielen – ganz egal, ob jung oder alt.“

Zugänge:

Matthies Meyer, Jan-Ole Urbanski (beide Niendorfer TSV U19), Marwin Mijic (VfB Lübeck U19), Cedric Szymczak (VfB Lübeck II), Janick Loose (SV Eichede U19).

Abgänge: Florian Petzold, Felix Hamann (beide WSV Tangstedt), Martin Fröhlich (Ausland), Felix Ferk (SC Sternschanze Hamburg), Necati Agdan (Niendorfer TSV).

Tor:

Danny Schramm (28), Fabian Oeser (21), Matthies Meyer (18).

Abwehr: Daniel Beyer (25), Yannick Chaumont (21), Lennard Koth (25), Elia Kukanda (18), Kai-Fabian Schulz (27), Jan-Ole Urbanski (19).

Mittelfeld: Luca Sixtus (22), Emanuel Bento (23), Sebastian Bruhn (25), Sören Gelbrecht (27), Christian Jaacks (26), Lasse Koth (18), Raffael Krause (19), Marwin Mijic (19), Bennet Möller (21), Niklas Stehnck (19), Cedric Szymczak (20).

Angriff: Morten Liebert (24), Janick Loose (19), Dennis Studt (24), Oliver Zebold (31).

Trainer: Sven Tramm (38) im 1. Jahr.

Co-Trainer: David Meuser (39), neu im Amt.

Torwarttrainer: André Friedrichs (45).

Teammanager: Timo Gothmann (42).

Physiotherapeut: Jirair Mherjan (26).

Region/Kiel SV Todesfelde (Herren) Schleswig-Holstein-Liga (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige