Mannschaftsfoto SSV Vorsfelde Der SSV Vorsfelde 2017/18: (h. v. l.) Dennis Dubiel, Fynn Breit, Melvin Kick, Michel Haberecht, Sören Harms, Stefan Vollmerhaus, Dennis Pollak, David Hilsberg; (M. v. l.) Trainer André Bischoff, Co-Trainer Leon Schroeder, Torwarttrainer Olaf Timmas, Stephane Sylla, Christian Brilz, Vincenzo Gaetani, Patrick Dziura, Patrick Höppe, Alix Kouto, Jan Broistedt, Marcel Weiß, Mannschaftsarzt Rudolf Schulze, Physiotherapeutin Stefanie Kriebler, Betreuer Siggi Timmas; (v. v. l.) Rocco Tuccio, Michele La Pietra, Dustin Reich, Steffen Blechner, Mohammed Majid, Justin Kick, Nick Speh, Giovanni Millemaci, Andrea Russo, Luc Bammel. © Gero Gerewitz
Mannschaftsfoto SSV Vorsfelde

Vorsfelde ist bereit: „Es kann losgehen!“

Saisonauftakt für Aufsteiger SSV Vorsfelde in der Oberliga. Der Neuling erwartet am Sonntag (15 Uhr) die SVG Göttingen im Drömlingstadion.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auf in die Oberliga! Die Fußballer des SSV Vorsfelde starten nach ihrem Aufstieg am Sonntag um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen die SVG Göttingen in ihre neue Spielklasse – und können kaum erwarten, dass es losgeht.

Das zeichnete sich bereits in der Vorbereitung ab. „Soweit haben im Training alle gut mitgezogen“, freut sich SSV-Trainer André Bischoff. „Wir sind gut vorbereitet und haben keine größeren Verletzungen zu vermelden.“ Ein Vorteil für die Vorsfelder, die dadurch „sehr breit aufgestellt sind“, so Bischoff. Das eröffnet Möglichkeiten.

Zwar wollen sich die SSVer auf ihr eigenes Spiel konzentrieren, „aber wir beobachten schon, was der Gegner macht“, erklärt Bischoff. „Göttingen hat eine Studentenmannschaft, die jedes Jahr neu zusammengestellt wird. Das war auch dieses Mal der Fall“, weiß der Coach, der sich zugleich über den Start auf heimischem Rasen freut: „Es ist gut, vor den eigenen Fans aufzulaufen.“

Und denen soll natürlich etwas geboten werden. Bischoff: „Wir wollen besseren Fußball spielen als in einigen Vorbereitungsspielen. Gerade gegen tieferklassige Gegner haben wir nicht alles richtig gemacht, aber wir haben auch gute Spiele gezeigt, wie gegen den MTV Gifhorn“, weiß der Coach. Und darauf will sich der Oberliga-Neuling auch am Sonntag besinnen, damit der Spurt aus den Startlöchern auch gelingt. Der SSV-Trainer und seine Truppe sind bereit: „Es kann losgehen!“

SSV Vorsfelde (Herren) Oberliga Niedersachsen (Herren) Kreis Wolfsburg

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige