09. Januar 2019 / 10:55 Uhr

Vollgepacktes Wochenende: Der Heeßeler SV und der TSV Godshorn laden zum Budenzauber ein

Vollgepacktes Wochenende: Der Heeßeler SV und der TSV Godshorn laden zum Budenzauber ein

Dirk Herrmann
<b>VPV-Versicherungen-Cup des TSV Godshorn: Sonnabend, 12. Januar (Beginn: 15.30 Uhr) und Sonntag, 13. Januar 2019 (Beginn: 10 Uhr)</b> /// Robert-Koch-Realschule, Rathenaustraße 14, 30853 Langenhagen /// TSV Barsinghausen, SG Blaues Wunder, TuS Davenstedt, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, STK Eilvese, MTV Engelbostel-Schulenburg, TSV Godshorn, TSV Godshorn II, Borussia Hannover, SV Croatia Hannover, OSV Hannover, SV Iraklis Hellas, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, DJK Sparta Langenhagen, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen
Der TSV Godshorn will bei seinem eigenen Turnier eine gute Rolle spielen © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Am kommenden Wochenende geht es mit den Qualifikationsturnieren für das Sportbuzzer Masters weiter. In Heeßel steigt der Zurich-Cup, Godshorn lädt zum VPV-Cup ein - beide Turniere sind der Kategorie Silber zugeordnet. Die Seriensieger vom 1.FC Germania Egestorf/Langreder stellen bei beiden Turnieren eine Mannschaft - auch das weitere Teilnehmerfeld ist hochkarätig besetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zwei Wochen sind es nur noch bis zum großen Finale beim Sportbuzzer Masters in der Swiss-Life-Hall. Viele Clubs hoffen noch, einen der zwölf Startplätze zu ergattern.

Jetzt reihen sich mit dem Heeßeler SV, bei dem es um den Zurich-Cup geht, und dem TSV Godshorn mit seinem VPV-Cup zwei weitere Vereine in die Reihe der Turnierausrichter ein. Beide Wettbewerbe sind Turniere der Kategorie Silber, es gibt also wieder einige Qualifikationspunkte zu sammeln.

HSC bringt sich als Nachrücker ins Gespräch

Auch der HSC Hannover hätte gern ein paar mehr davon, wie Godshorns Spartenleiter Wolfgang Krause erfuhr, als er mit Verantwortlichen des Vereins von der Constantinstraße kürzlich ins Gespräch kam.

„Natürlich hätten wir gern von vornherein auch einen Oberligisten bei uns dabei gehabt“, sagt er. „Wenn kurzfristig noch einer absagen sollte, steht der HSC aber in den Startlöchern.“

18 Qualifikationsturniere gibt es beim SPORTBUZZER Masters - das sind die Ergebnisse der bisherigen Turniere

smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf ©
Anzeige

Heeßels A-Jugend rückt nach

Dass mitunter auf die Schnelle umgeplant werden muss, diese Erfahrung machten die Heeßeler vor der 15. Auflage des Zurich-Cup in ihrer Halle an der Dorfstraße (Sonntag, Beginn 10.30 Uhr). Kreisligist VfB Peine, der klassentiefster der zwölf Teilnehmer gewesen wäre, habe aufgrund zu vieler Verletzungen abgesagt, so Turnierleiter Werner Brings.

Deshalb sind nun die Heeßeler A-Junioren mit dabei. Um ein Duell mit den HSV-Männern in der Vorrunde zu vermeiden, startet das Nachwuchsteam in der Gruppe B; die SV Arnum wechselt dafür in die Gruppe A.

Neben den A-Junioren spielen Regionalligist 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Oberligist Arminia Hannover, vier Landes- und fünf Bezirksligisten um insgesamt 1200 Euro Preisgeld.

"Organisation hat zwei Monate gedauert"

Brings ist froh, dass es nach langer Vorbereitungszeit nun losgeht. „Vom ersten Handschlag an hat die Organisation zwei Monate gedauert“, sagt er. „Aber es sind auch immer Helfer dabei, die beherrschen das, was vor so einem Turnier gemacht werden muss, aus dem Effeff.

Diese Teams sind beim Sportbuzzer Masters 2018 dabei

<b> 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Punkte: 61 </b> Zur Galerie
1. FC Germania Egestorf/Langreder, Punkte: 61 ©

Es klappt hoffentlich alles so, wie wir uns das vorstellen.“ Und die sportlichen Ambitionen aus Heeßeler Sicht? „Wir haben ja schon mehrere Turniere gespielt und im Finale gestanden“, sagt Brings. „Jetzt könnten wir auch mal eins gewinnen. Am besten das Masters.“

Die Teilnehmer beim Zurich-Cup – Gruppe A: Arminia Hannover, Heeßeler SV, Koldinger SV, MTV Ilten, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, SV Arnum; Gruppe: 1. FC Germania Egestorf/Langreder, FC Lehrte, MTV Eintracht Celle, Heeßeler SV A-Junioren, TSV Burgdorf, TuS Davenstedt.

Bislang größtes Teilnehmerfeld beim VPV-Cup

Zum neunten Mal richtet der TSV Godshorn am Sonnabend ab 15.30 Uhr und am Sonntag (10 Uhr) den VPV-Versicherungen-Cup aus. 16 Teams treten in der Langenhagener Sporthalle der Robert-Koch-Realschule an – es ist das bislang größte Teilnehmerfeld, das der Bezirksligist für sein Turnier zusammengestellt hat.

Was TSV-Spartenleiter Wolfgang Krause auch auf das Sportbuzzer Masters zurückführt. „Als es das Masters noch nicht gab, hatten wir manchmal Probleme, genügend Mannschaften zusammenzubekommen“, sagt er. „Das hat sich geändert. Das Masters erhöht die Qualität der Vereinsturniere.“

Diesmal soll alles klappen

Um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein, hat der TSV außerdem die Brüder Hasan und Dikran Akinci gebeten, sich für einen Einsatz bereitzuhalten. „Wir haben sie selbst als Schiedsrichter vorgeschlagen, um eine gewisse Sicherheit zu haben“, sagt Krause mit einem Augenzwinkern.

Die Bilder vom VPV-Cup des TSV Godshorn

Spielszene aus der Begegnung zwischen der SG Letter 05 und dem TSV Godshorn. Zur Galerie
Spielszene aus der Begegnung zwischen der SG Letter 05 und dem TSV Godshorn. ©

Vor einem Jahr hatte der Verband vergessen, den VPV-Cup auch am ersten der beiden Turniertage mit Unparteiischen zu besetzen – die Godshorner mussten sich kurzfristig um Ersatz kümmern.

"Werden es wieder versuchen"

Jetzt soll alles reibungslos vonstattengehen. Bei ihrem mit insgesamt 1100 Euro dotierten Wettbewerb freuen sich die Godshorner unter anderem auf ein Wiedersehen mit Tan Türkyilmaz, der den TSV in der Saison 2016/2017 in die Landesliga führte und nun bei den Egestorfer Regionalligakickern als Co-Trainer tätig ist.

Mehr aus der Region

Sportlich gebe er dem eigenen TSV-Team eine „Außenseiterchance“, sagt Krause. „Wir konnten unser Turnier ja noch nie selbst gewinnen, werden es aber wieder versuchen.“

Die Teilnehmer beim VPV-Cup – Gruppe A: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, SV Croatia Hannover, STK Eilvese, TSV Godshorn II; Gruppe B: SV Ramlingen/Ehlershausen, TSV Godshorn, TSV Barsinghausen, Borussia Hannover; Gruppe C: OSV Hannover, TSV Mühlenfeld, TuS Davenstedt, MTV Engelbostel-Schulenburg; Gruppe D: 1. FC Germania Egestorf/Langreder, SG Blaues Wunder, SV Iraklis Hellas, Sparta Langenhagen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt