Wolfgang Hotze dementiert Millionen-Kürzungen beim VfL VfL-Finanzgeschäftsführer Wolfgang Hotze nimmt Stellung ©
Wolfgang Hotze dementiert Millionen-Kürzungen beim VfL

VW-Kürzungen? Das sagt der VfL

Die Neu-Ausrichtung des VfL geht weiter. Nach einem Bericht der Bild muss Wolfsburgs Fußball-Bundesligist in der kommenden Saison mit rund 20 Millionen Euro weniger auskommen - weil VW nach dem Abgas-Skandal sparen muss. Jetzt hat sich der Verein erstmals dazu geäußert.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Laut Bild sollen zukünftig die Brutto-Jahresgehälter beim VfL 4 Millionen Euro nicht überschreiten, zudem sollen für neue Spieler maximal 15 Millionen Euro Ablöse ausgegeben werden. Schon in der Winterpause standen die VfL-Neuverpflichtungen für einen Kurswechsel, statt bekannter Stars kamen eher unbekannte Profis wie der Franzose Paul-Georges Ntep oder entwicklungsfäige Spieler wie der Niederländer Riechedly Bazoer - allerdings nicht nur aus finanziellen Erwägungen, sondern auch aus prinzipiell sportlichen Überlegungen, nachdem die Wolfsburger mit Stars wie André Schürrle oder Julian Draxler keine guten Erfahrungen gemacht hatten.

"Weiterhin sehr gut aufgestellt"

Für VfL-Finanzgeschäftsführer Wolfgang Hotze sind darum von VW angeblich beschlossene Kürzungen keine große Sache. „Wir sind derzeit komplett auf den Klassenerhalt fokussiert, alles andere ist aktuell kein Thema bei uns", so Hotze. "Perspektivisch werden wir natürlich gemeinsam mit Volkswagen die strategische Ausrichtung des VfL Wolfsburg besprechen. Das haben wir auch in der Vergangenheit immer so gehandhabt. Selbst wenn es dabei zu einer Anpassung des Engagements von Volkswagen käme, wäre der VfL Wolfsburg weiterhin sehr gut aufgestellt. Fakt ist jedenfalls, dass wir als VfL Wolfsburg unseren Beitrag für Volkswagen leisten und dies auch zukünftig tun werden.“

Fussball Bundesliga VfL Wolfsburg (Herren) Region/Wolfsburg-Gifhorn

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige