10. September 2018 / 16:49 Uhr

Wahnsinn pur! Farge-Rekum und Blumenthal II trennen sich 6:6

Wahnsinn pur! Farge-Rekum und Blumenthal II trennen sich 6:6

Olaf Schnell
Der Blumenthaler SV II und die TSV Farge Rekum trennten sich 6:6.
Die Teams der TSV Farge-Rekum und des Blumenthaler SV II lieferten sich ein Offensivspektakel. © Blumenthaler SV
Anzeige

Die TSV Farge-Rekum führt zur Pause mit 2:0, dann dreht der Blumenthaler SV II das Spiel in ein 4:2 - ehe der Landesliga-Absteiger im Nordderby nochmal zurückkommt

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es war einfach der Wahnsinn, und so werden die vielen Zuschauer dieses Nordderby bestimmt noch sehr lange in Erinnerung behalten – auch die Keeper Jerome Schröder (TSV Farge-Rekum) sowie Maximilian Braun (Blumenthaler SV II) und bestimmt auch der vierfache Torschütze der Gäste Jannik Stein, der erst in der 46. Minute eingewechselt wurde und es dann in den 45 Minuten gleich viermal krachen ließ. "In Halbzeit zwei war es schon ein sehr aufregendes Spiel mit offenem Visier", meinte Farges Spartenleiter Marc Flieshardt.

Zehn Treffer in Halbzeit zwei

Es fing eigentlich alles ganz harmlos an. Nach dem sehr frühen 1:0-Führungstreffer von Christian Bohnhardt (1.) und dem unglücklichen Eigentor von Malte Ueckert (10.) führte der Landesliga-Absteiger Farge mit 2:0. So ging es auch in die Pause und vieles deutete auf den ersten Dreier der Reschke-Schützlinge hin. Doch nach dem Wechsel ging dann richtig die Post ab und so klingelte es gleich zehnmal in den beiden Kästen. Zuerst sorgten die BSVer Leandro Zanatto Borges (55.) und Mirko Leppek (59.) für den 2:2-Ausgleich.

Mit seinen ersten beiden Toren verzückte dann Jannik Stein (69./73.) die Gäste-Fans und brachte die BSV-Reserve mit 4:2 in Front. Das war noch nicht alles. Es folgten die Farger Tore zum 4:4 durch den eingewechselten Onder Tunc (74.) und Christian Bohnhardt (75.).

Der dritte Streich von Jannik Stein brachte die Blumenthaler wieder mit 5:4 in Führung (76.), doch mit einem verwandelten Foulelfmeter besorgte Farges Philip Bohnhardt das 5:5 (82.). Als Jannik Stein in der 85. Minute über seinen vierten Treffer jubelte, glaubten viele Fans an den Gäste-Sieg, doch der ebenfalls eingewechselte Maik Hobbiesiefken durfte auch noch einmal ran und sicherte so das Remis für die Farger (87.). Fußball-Herz, was willst du mehr...

Mehr zur Bezirksliga Bremen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt