Wahrenholz-II-hat-Potenzial-fuer-mehr_pdaArticleWide War lange ohne Trainer: Der Vfl Wahrenholz II. © Archiv (Symbolfoto)
Wahrenholz-II-hat-Potenzial-fuer-mehr_pdaArticleWide

 Wahrenholz II hat Potenzial für mehr

Bis Oktober musste der VfL Wahrenholz II ohne Trainer zurechtkommen, Alexander Fandrich und Fabian Alpers leiteten die Mannschaft zunächst als Spielertrainer. Sechs Spiele vor der Winterpause wurde der VfL dann in Person von Sebastian Pasemann fündig, und mit ihm ging es bis zur Winterpause auf Platz 13 der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wahrenholz.  „Ohne Coach war es für das ganze Team schwer, weshalb wir schlecht in die Saison gestartet sind“, erklärt Alpers. In den ersten drei Partien holte der VfL nur einen Punkt, erst im vierten Saisonspiel klappte es dann mit dem ersten Erfolg. „Wir sind mit unserer Hinrunde nicht zufrieden, das Potenzial für einen besseren Tabellenplatz ist da. Ziel in der Rückrunde ist ein Mittelfeldplatz“, so Alpers.

Dieses Ziel verfolgt auch der neue Coach Pasemann, dem zwei Spiele in  der Hinrunde nicht gefallen haben: „Beim FC Ohretal und gegen den TuS Ehra/Lessien hat die Einstellung nicht gestimmt. Es wartet noch viel Arbeit auf uns“, weiß Pasemann. „Trotzdem wollen wir eine gute Rückrunde  spielen.“ Dabei dürfte die Rückkehr von einigen verletzten Akteuren hilfreich sein.

Region/Wolfsburg-Gifhorn VfL Wahrenholz II (Herren) 1.Kreisklasse Kreis Gifhorn 1 (Herren) Kreis Gifhorn

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE