15. Mai 2018 / 15:24 Uhr

Warnow Papendorf verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Warnow Papendorf verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Oliver Behn
Papendorfs Trainer Tom Wilhelm wundert sich über die Elfmeter-Entscheidung gegen seine Mannschaft.
Papendorfs Trainer Tom Wilhelm wundert sich über die Elfmeter-Entscheidung gegen seine Mannschaft. © Oliver Behn
Anzeige

SG Warnow verliert beim 1:2 gegen die SG Empor Richtenberg das zweite Spiel in Folge.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Das hatten sich die Landesklasse-Fußballer der SG Warnow Papendorf ganz anders vorgestellt: Am Sonntag unterlagen sie vor heimischem Publikum der SG Empor Richtenberg mit 1:2 (0:0). Dabei hätten die Rand-Rostocker mit einem Sieg die Gewinner des 26. Spieltags werden können. Da die beiden Konkurrenten im Aufstiegsrennen FSV Bentwisch und SV Hafen Rostock tags zuvor 2:2-Unentschieden spielten, hätten die Papendorfer zurück an die Tabellenspitze springen können.

Doch die Freude über den Treffer hielt nicht lange, denn nur drei Minuten nach dem Führungstor entschied Schiedsrichter Rene Päsel nach einem vermeintlichen Foulspiel von SG-Verteidiger Heiner Lüdtke auf Strafstoß für die Gäste. „Das ist ein Witz-Elfmeter“, schimpfte Papendorfs Trainer Tom Wilhelm über die Entscheidung des Unparteiischen. Zwar parierte Schlussmann Helge Lutter den anschließenden Strafstoß, doch im Nachsetzen stocherte Richtenbergs Oliver Bollhagen den Ball zum 1:1 über die Torlinie.

In der Folge erhöhten die Gastgeber noch einmal den Druck, SG-Top-Torjäger Maik Peters traf in der 73. Spielminute jedoch nur den Querbalken. Kurz vor Schluss kassierten die aufgerückten Papendorfer nach einem Konter sogar noch das 1:2.

Mehr zur Landesklasse I

Es scheint, als gingen den Warnow-Kickern im Saisonfinale ein wenig die Kräfte aus. Für die Mannschaft von Tom Wilhelm war es bereits die zweite Niederlage innerhalb von vier Tagen. Bereits am Donnerstag verloren sie ihr Nachholspiel gegen Rot-Weiß Trinwillershagen mit 0:2.

Trotz der kleinen Durststrecke der Papendorfer bleibt das Aufstiegsrennen in der LandesklasseI weiter spannend. Der neuee Spitzenreiter SVHafen Rostock (61Punkte) hat mit noch einem Spiel weniger im Moment die beste Ausgangssituation. Die SGWarnow (60) und der FSV Bentwisch (59) sind allerdings in Schlagdistanz.

Warnow Papendorf: Lutter – Lüdtke, Prompe (70. Sachse), Steinert, Peters, Deiß, Breiling, Grasselt, Weigle, Rose, Bliemeister (70. Wießmann).
Tore: 1:0 Grasselt (59.), 1:1 Bollhagen (62./Elfmeter), 1:2 Hasse (86.).
Schiedsrichter: Rene Päsel (Ribnitz-Damgarten).
Zuschauer: 50.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt