17. Juli 2017 / 13:00 Uhr

Wechsel zum FC Chelsea: Antonio Rüdiger verhilft Berliner Amateurklubs zu Geldsegen

Wechsel zum FC Chelsea: Antonio Rüdiger verhilft Berliner Amateurklubs zu Geldsegen

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Antonio Rüdiger stammt aus Berlin. Seine ehemaligen Jugendvereine verdienen nun an seinem Wechsel vom AS Rom zum FC Chelsea mit.
Antonio Rüdiger stammt aus Berlin. Seine ehemaligen Jugendvereine verdienen nun an seinem Wechsel vom AS Rom zum FC Chelsea mit. © Imago
Anzeige

Antonio Rüdiger wechselte vom AS Rom zum FC Chelsea. Seine ehemaligen Jugendvereine kassieren daran nun kräftig mit.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ein Jubelsturm in den unteren Berliner Ligen!

Der Berliner Innenverteidiger Antonio Rüdiger wechselte für 38 Millionen Euro vom AS Rom zum FC Chelsea. Und damit machte er drei Berliner Vereine glücklich.

Hier zum nachlesen: Rüdiger-Wechsel zum FC Chelsea fix

Wie die Bild" berichtet, kassieren die Amateurvereine Hertha 03 Zehlendorf, NSF Gropiusstadt und SV Tasmania eine Ausbildungsentschädigung vom FC  Chelsea. Aber warum?

Die Fifa-Regel lautet wie folgt: War der Spieler ab der D-Jugend (U12/U13) bis zur Vollendung seines 15. Lebensjahres mindestens ein Jahr im Verein aktiv, erhält dieser 0,25 Prozent der Ablöse. Spielte er anschließend noch im Verein, gibt es sogar 0,5 Prozent.

Los geht die Rechnung!

Bei Hertha 03 Zehlendorf war Rüdiger etwa zwei Jahre, ehe er zu Borussia Dortmund wechselte. 0,5 Prozent bekommt Hertha 03 von den 38 Millionen Euro. Das sind 190 000 Euro.

Auch Tasmania und Gropiusstadt erhalten Geld. Weil Rüdiger in beiden Vereinen jeweils ein Jahr in der D-Jugend spielte, kassieren sie je 0,25 Prozent der Millionen-Ablöse, also je 95 000 Euro.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt