13. Februar 2017 / 13:41 Uhr

Wegen Spruchband: DFB leitet Ermittlungen gegen St. Pauli ein

Wegen Spruchband: DFB leitet Ermittlungen gegen St. Pauli ein

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
St.-Pauli-Fans im Spiel gegen Dynamo Dresden. Die Anhänger des Kiezklubs verunglimpften Dresdens Weltkriegstote. 
St.-Pauli-Fans im Spiel gegen Dynamo Dresden. Die Anhänger des Kiezklubs verunglimpften Dresdens Weltkriegstote.  © Imago
Anzeige

Während des Spiels gegen Dresden war im Block der Hamburger ein verunglimpfendes Banner gezeigt worden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Kontrollausschuss des DFB leitet gegen den Zweitligisten FC St. Pauli ein Ermittlungsverfahren ein. Während des Spiels am Sonntag gegen Dynamo Dresden war auf der Tribüne ein verunglimpfendes Spruchband mit der Aufschrift „Schon eure Großeltern haben für Dresden gebrannt - gegen den doitschen Opfermythos“ gezeigt worden. Die Aussage nimmt Bezug auf die Bombenangriffe der Alliierten auf Dresden 1945 mit Zehntausenden Todesopfern. Diese jährten sich am Montag zum 72. Mal.

Der DFB-Kontrollausschuss wird vom FC St. Pauli eine Stellungnahme anfordern und den Sachverhalt anschließend bewerten, teilte der DFB auf Anfrage mit. Mögliche Strafen gegen die Hamburger werden auf Grundlage der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB geprüft. Dynamo hatte den Vorfall am Montagmorgen aufs Schärfste verurteilt.

Der Kontrollausschuss hat viel zu tun. Am Montagmittag akzeptierte Borussia Dortmund die Sperrung der Südtribüne für ein Spiel nach den Vorfällen gegen Leipzig. Alle Infos gibt es hier.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt