Japan und Deutschland haben sich für die WM bereits qualifiziert, Italien muss zittern. Japan und Deutschland haben sich für die WM bereits qualifiziert, Italien muss zittern. © Getty/imago
Japan und Deutschland haben sich für die WM bereits qualifiziert, Italien muss zittern.

Welche Teams sind für die WM 2018 qualifiziert?

Diese Länder sind in Russland ganz sicher dabei: Fußballfans können sich schon jetzt auf eine bunte WM freuen. Nur noch wenige Plätze sind zu vergeben. Wir werfen einen Blick auf die Nationen, die ihr Ticket für die Weltmeisterschaft schon gelöst haben. Welche Entscheidungen stehen noch aus?

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nur noch drei Plätze sind frei!

Deutschland konnte sich mit neun Siegen aus neun Spielen souverän für die WM 2018 qualifizieren und löste sein Ticket als eine der ersten der insgesamt 32 Mannschaften, die im kommenden Sommer in Russland an den Start gehen werden. Gastgeber Russland ist natürlich gesetzt.

Als bislang letzte Nationen lösten Kroatien, Schweden, Dänemark und die Schweiz sowie Tunesien und Marokko ihre Fahrscheine für Russland. Italien, Weltmeister von 2006, verpasst erstmals seit mehr als 60 Jahren eine Endrunde. Auch die Elfenbeinküste um Hertha-Star Salomon Kalou scheiterte in der Afrika-Qualifikation. Das Team des Belgiers Marc Wilmots verlor das letzte und entscheidende Spiel in der Gruppe C gegen Marokko mit 0:2 und belegt im Endklassement mit acht Punkten nur Rang zwei hinter Marokko, das zum ersten Mal seit 1998 wieder bei einer Endrunde antritt.

Wer ist bei der WM dabei?

Insgesamt 30 Nationen haben ihr Ticket für die WM 2018 schon gelöst. Darunter ist natürlich die deutsche Nationalmannschaft, aber auch zwei Debütanten, die es zum ersten Mal überhaupt zu einer Weltmeisterschaft geschafft haben.

Welche Teams sind für die WM 2018 qualifiziert?

Welche Entscheidungen stehen noch aus?

Europa

Zwölf der 13 Startplätze der Europa-Qualifikation sind vergeben, Kroatien, Schwedem und die Schweiz kegelten in den Play-offs Griechenland, Italien und Nordirland raus. Am Dienstagabend kämpft Dänemark in Irland um den letzten Platz. Das Hinspiel endete 0:0.

Südamerika/Ozeanien

Noch ein Teilnehmer wird ermittelt. In den Play-offs trifft Peru, der Fünfte der Südamerika-Qualifikation, auf Ozeanienmeister Neuseeland. Peru ging als klarer Favorit in die Duelle, kam in der Nacht auf Samstag aber nicht über ein 0:0 in Wellington hinaus. Trotzdem sind die Südamerikaner für das Rückspiel am 16. November der überragende Topkandidat des Duells.

Asien/Nord- und Mittelamerika

Noch ein Teilnehmer wird ermittelt. In den Play-offs in Asien setzte sich Australien gegen Überraschungsmannschaft Syrien durch. Die Australier spielen nun gegen Concacaf-Vertreter Honduras um das WM-Ticket. Im ersten Spiel schafften die „Socceroos“ ein 0:0-Remis in Honduras und haben nun gute Chancen, im Rückspiel am 15. November in Sydney den Sprung zur WM zu schaffen.

Afrika

Alle Entscheidungen sind gefallen.

Deutschland (Herren) Frankreich (Herren) England (Herren) Serbien (Herren) Belgien (Herren) Spanien (Herren) Portugal (Herren) Island (Herren) Polen (Herren) Fussball WM-Qualifikation (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige